Loading ...
Loading ...
Loading ...

Das Tour de Suisse Team stellt sich vor

Direktionsteam


Die TdS-Gesamtleitung wird seit Juli 2018 durch ein dreiköpfiges Direktionsteam gewährleistet. Kurt Betschart (Technik), David Loosli Sport) und Célina Rovescala (Kommerz) tragen die Verantwortung gemeinsam. David Loosli vertritt die Direktion als Primus inter Pares gegen aussen. Die drei haben seit 2014 die Weiterentwicklung der Tour de Suisse zur heutigen Form unter Generaldirektor Olivier Senn mitgeprägt. Olivier Senn hat die Leitung nach der Tour de Suisse 2018 abgegeben, um seine Engagements im internationalen Radrennsport auszubauen.

Kurt Betschart

Funktion: Technischer Direktor

Dabei seit: 2006

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Als ehemaliger Radprofi wollte ich mit dem Radsport in Verbindung bleiben. Die Organisation dieses Grossanlasses fasziniert mich.

David Loosli

Funktion: Sportlicher Direktor

Dabei seit: 2012

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Dank der Tour de Suisse kann ich Leidenschaft und Beruf verbinden.

Célina Rovescala

Funktion: Kommerzielle Direktorin

Dabei seit: 2009

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Es ist unglaublich spannend den grössten Sportevent der Schweiz mit einem solch tollen Team organisieren zu dürfen. Wenn man dann während den 9 Tagen die Leidenschaft der Helfer, die Euphorie der Fans und die sportlichen Höchstleistungen der Fahrer sieht, weiss man für was man ein ganzes Jahr gearbeitet hat!

Martin Obrist

Funktion: Bereichsleiter Neutraler Rennservice

Dabei seit: 2010

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Aus Freude zum Radsport bei der schönsten Rundfahrt dabei zu sein. Man trifft jedes Jahr wieder auf alte Bekannte und tauscht sich aus was sehr besonders und spannend ist.

Ueli Anken

Funktion: Bereichsleiter Medienstelle

Dabei seit: 2018

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Radio, Presse, TV, Web: Journalistisches Augen-, Hand- und Mundwerk kennt viele Formen. Die Profis mit Kamera, Mikrofon und Notizblock müssen sich in knapper Zeit auf Inhalt und Technik verlassen können. Dafür stehen wir als TdS-Medienteam gemeinsam mit den Medienverantwortlichen der Etappenorte ein.
Velofahren und Schreiben: Die beiden Leidenschaften begleiten mich seit Kindsbeinen. Die eine wurde zum Hobby, die andere zum Beruf. Den Funken zur Fusion gab ein Tweet von Kurt Betschart. Ich mag solche Tweets. Und ich freue mich aufs Wirken hinter den Kulissen der Tour de Suisse. Vive le vélo!

Marion Lehmann

Funktion: Bereichsleiterin Unterkunft

Dabei seit: 2006

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Die Tour de Suisse ist eine logistische Herausforderung für Jedermann. Ich liebe den Kontakt zu den Hotels und den verschiedenen Teams. In diesen 10 Tagen ist man in einem Team eingebettet, wo jeder am gleichen Strick und vor allem in die gleiche Richtung zieht. Dieser Team Spirit macht die Tour de Suisse zu diesem aussergewöhnlichen und besonderen Anlass. Diesen Virus kriegt man nicht so einfach weg ;-)

Pascal Bachmann

Funktion: Bereichsleiter Jalonierung

 

Beat Wettstein

Funktion: Bereichsleiter Sicherheitsdienst

Dabei seit: 1990: Polizeimotorradfahrer mit der Kapo Zürich / 1992 bis 1999: Motorradfahrer im Sicherheitsdienst / 2000 bis 2015: Sektorleiter / Bereichsleiter Sicherheitsdienst

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Radsport ist 'Aktion pur'! Mit insgesamt fast 60 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern sichere ich jährlich Radrennfahrer bei 5 bis 8 Radrennen in der Schweiz. Meine Leute setzen sich aus den verschiedensten Polizeikorps der Schweiz zusammen. Oftmals sehen wir uns nur an den Radrennen und haben da neben der 'Aktion' auch eine gute Kameradschaft unter einander. Die Aufgabe schweisst zusammen und es entstehen Freundschaften quer durch die ganze Schweiz. Natürlich spielt die Faszination Motorradfahren auch eine grosse Rolle (leider bin ich an der TdS nicht mehr auf dem Motorrad). Es macht auch Spass mit einem guten Veranstalter zusammen zu arbeiten. Die Planung und Koordination ist spannend und täglich wartet neues Unvorhergesehenes auf uns!

David Perlini

Funktion: Bereichsleiter Ziel

Dabei seit: 2003

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Es ist für mich eine Ehre an einem solchen Grossevent mitarbeiten zu dürfen, die unterschiedlichsten Bereiche (TV, Werbung und Radsport) kennen zu lernen und dazu noch mit dem lokalen OK einen unvergesslichen Tag für die Bevölkerung zu organisieren.

Georges Lüchinger

Funktion: Bereichsleiter Renninformation

Dabei seit: 1991

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Ich übernehme gerne Verantwortung, arbeite gerne mit professionell agierenden Partnern zusammen und mag Sport – diese drei Faktoren finde ich bei der Tour de Suisse und darum engagiere ich mich gerne als Bereichsleiter beim  grössten jährlichen Schweizer Sportevent.

Corinne Wasserfallen

Funktion: Bereichsleiterin Entertainment, Bereichsleiterin Teampräsentation

Dabei seit: 2017

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Sport begleitet mich schon mein ganzes Berufsleben lang. Ich habe in den verschiedensten Sparten des Sportbusiness (PR- und Sponsoring, Sportlermanagement, Eventorganisation) gearbeitet. Nach Tennis, Fussball, Skisport und der Formel 1 ergänzt nun eine weitere spannende Sportart mein Tätigkeitsbereich.

Im 2017 war ich als VIP-Verantwortliche mit auf der Tour und wurde vom TdS-Virus gepackt. Es freut mich nun einen Teil des grössten Sportevents der Schweiz selber mitorganisieren zu dürfen und Mitglied eines tollen Teams zu sein.

 

Gregor Gisler

Funktion: Bereichsleiter Tourpolizei

Dabei seit: 2013

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Wegen der Liebe zum Radsport und zur Schweiz und dem tollen Team der Tour de Suisse.  

Gregor Gut

Funktion: Bereichsleiter Start, Bereichsleiter Bike-Expo / Kids World

Dabei seit: 2015

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Als ehemaliger Rennfahrer wird mich die grosse Leidenschaft für den Radsport nie mehr los lassen! Dazu kommt die Faszination in der Organisation bei einem der grössten Schweizer Sportanlässe dabei zu sein.
Beim TdS-Engagement lernt man viele Leute kennen und mir gefällt die positive Stimmung und lösungsorientierte Bewältigung neuer Aufgaben von allen (Staff und lokale OK’s, Helfer).

Pius Müller

Funktion: Bereichsleiter Streckensicherung

Dabei seit: 2012

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Ich bin selber ein angefressener Gümmeler und habe grosse Freude am Radrennsport. Als Zuständiger für die Streckensicherung arbeite ich mit den  Einsatzleitern des jeweiligen Polizeicorps intensiv zusammen. Weil ich ein  pensionierter Polizeibeamter bin, habe ich die ideale Voraussetzung dazu. Und nicht zuletzt: Weil es Spass macht in diesem Team zu arbeiten.

Rik Sauser

Funktion: Bereichsleiter Tour de Suisse Challenge

Dabei seit: 2015

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Weil ich Radsport selbst aktiv betrieben habe, schon oft zum Zuschauen bei der Tour de Suisse, mit 8 Jahren das erste Mal an einer RAD-WM,  schon unzählig oft an der Tour de France und anderen Radsportgrossereignissen war. In die Tour de Suisse Challenge möchte ich meine ganze Erfahrung aus 16 Jahren Radsportorganisation sowohl im Profi- wie acuh im Jedermannradsport mit einbringen. Und durch die Grenznähe ist mir die Schweiz schon immer sehr vertraut und sympathisch gewesen.

Leon Sauser

Funktion: Bereichsleiter Streckenwerbung

Dabei seit: 2018

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Aufgrund der Leidenschaft zum Radsport empfinde ich es als große Ehre, Teil der Organisation eines der Größen Radsportanlässen der Welt zu sein. Außerdem übernehme gerne Verantwortung für ein Team und kann mich somit hier voll einbringen.

Sepp Wehrli

Funktion: Bereichsleiter Rennen

Dabei seit: Als Rennfahrer habe ich in den Jahren 1978 bis und mit 1983 6 Mal an der Tour de Suisse teilgenommen. Funktionär bin ich seit dem Jahre 1987. Sektor- bzw. Bereichsleiter seit 1991.

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: In meiner Freizeit betätige ich mich als Swiss Cycling Funktionär (Jury/Rennleiter). Die Tour de Suisse ist jeweils das Highlight des Jahres. Es ist für mich eine Ehre und Freude, an der Tour de Suisse in offizieller Funktion resp. als Bereichsleiter tätig zu sein und meine Erfahrung einbringen zu dürfen.

Stephan Wüthrich

Funktion: Bereichsleiter Rennbüro

Dabei seit: 1999.

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Als selbständiger PR Fachmann bedeutet die Tour de Suisse ein komplett anderes und spannendes Umfeld gegenüber meinem herkömmlichen Alltag. Lösungsorientiertes Denken, Kreativität und Spontanität lassen sich täglich praxisnah anwenden. Das gefällt mir.

Steve Bovay

Funktion: Bereichsleiter Radio-Tour

Dabei seit: 2011 / 2008 als aktiver Fahrer

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Ich engagiere mich weil Radsport eine wunderbare Sportart ist. Radfahren bringt Menschen aller Altersgruppen und aus allen Gesellschaftsschichten jedes Jahr an den Strassenrand. Es ist toll! Die Stimmung ist gemütlich und die Tour de Suisse ist eine richtige Familie.

Silvan Erdin

Funktion: Bereichsleiter Werbekolonne

Dabei seit: 2018

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Bereits als kleiner Junge war für mich die Werbekolonne eines der Highlights bei einem Besuch an der Tour de Suisse. Nun macht es mich als Radsportfan stolz, ein Teil des grössten fahrenden Sportevents in der Schweiz sein zu dürfen. 

Dr. med. Thorsten Hammer

Funktion: Bereichsleiter Sanität

Dabei seit: 2008

Wieso ich zum Tour de Suisse Team gehöre: Ich denke Verantwortung bei einem so renommierten Sportereignis übernehmen zu dürfen, das Vertrauen der Veranstalter geschenkt zu bekommen und Teil der TdS Familie zu sein trifft es am besten. Es ist eine Tätigkeit in meiner Kernkompetenz (Notfallmedizin, Unfallchirurgie und Orthopädie).