Loading ...
Loading ...
Loading ...
15.11.2018

2019 kommt die Tour de Suisse nach Einsiedeln

Alle Etappenorte 2019 stehen fest.

Die 5. Etappe der Tour de Suisse 2019 wird auf dem imposanten Klosterplatz in Einsiedeln entschieden werden. Das barocke Benediktinerkloster aus dem 18. Jahrhundert zieht seit jeher Pilger und Besucher aus der ganzen Welt an.
«Es wird höchste Zeit, dass die Tour de Suisse nach 2005 und 2006 wieder einmal Halt in Einsiedeln macht. Die Region rundum Einsiedeln ist ein Eldorado für Velofahrer oder Mountainbiker.» freut sich Alois Oberholzer, OK Präsident.

«Die finale Runde um den Sihlsee und die Ankunft auf dem neu gestalteten Klosterplatz bieten der Landesrundfahrt eine atemberaubende Kulisse – vor Ort und dem weltweiten TV-Publikum.» schwärmt David Loosli, Sportlicher Direktor der TdS.

Unterstützt wird das Tour de Suisse Engagement Einsiedelns u.a. vom Kanton Schwyz und dem Bezirk Einsiedeln. Das lokale OK ist der neuen Tourismusdestination „Einsiedeln-Ybrig-Zürichsee“ unterstellt. Die Tourismusregion mit lokalen Pässen wie der Sattelegg oder der Ibergeregg, aber auch entspannten Routen meist fernab vom motorisierten Verkehr, rund um den Sihlsee oder in der Linthebene zwischen Zürichsee und Walensee, hat Radbegeisterten viel zu bieten.

«Mit der Ausrichtung als Ziel- und Startort können wir für den regionalen Tourismus wertvolle Wertschöpfung generieren und einen grossen Werbeeffekt für Einsiedeln und die Region erzielen.» unterstreicht der lokale OK-Präsident Alois Oberholzer das Engagement.

Die 6. Etappe führt dann vom Klosterplatz über Pflasterstein Richtung Ostschweiz. Mit dem Etappenort Einsiedeln ist die Streckenführung für die Tour de Suisse 2019 abgeschlossen.

Den Auftakt bildet der Start-Hub Langnau mit einem Einzelzeitfahren und einem hügligen Rundkurs. Die 3. Etappe führt dann von Flamatt (FR) in die Westschweiz mit Ziel in Murten (FR). Die 4. Etappe startet in Murten und gelangt durch das Mittelland nach Arlesheim (BL). Von Münchenstein (BL) führt die 5. Etappe nach Einsiedeln (SZ), von wo die 6. Etappe auf die Flumserberge (SG) zieht. Danach geht es von Unterterzen (SG) auf den San Gotthardo (TI). Das Schlusswochenende, mit einem Zeitfahren und der Königsetappe, findet rund um den Ziel-Hub Goms (VS) statt.
Man kann sich also auf eine anspruchsvolle Landesrundfahrt durch alle Sprachregionen und vor atemberaubenden Kulisse freuen.

 

Für weitere Informationen:

Ueli Anken, Mediendienst Tour de Suisse, +41 79 638 18 18, media(at)tds.ch

Diese Seite teilen

Weitere News