18.05.2017

Die Zielankunft der Knirpse

Die «Nimm2 Kids Challenge» lässt an sechs Etappenorten die Kinderherzen höher schlagen. 150 Meter absolvieren die Kleinsten per Laufrad – ein unvergessliches Erlebnis für die Kleinen, ein herrliches Spektakel für die Eltern.

«Die Nimm2 Kids Challenge ist ein Riesenerfolg», sagt Ueli Gerber, der Vater des Laufradrennens im Rahmen der Tour de Suisse. «Mit der auf Facebook geposteten Videosequenz eines Rennens aus dem letzten Jahr verzeichnen wir inzwischen 183‘000 Aufrufe.» Unter lauthalsen Anfeuerungen der Eltern und des Publikums kämpfen sich die 3- bis 5-jährigen Knirpse ins nahe Ziel, wo sie zur Erinnerung eine Veloklingel erhalten. Der tosende Applaus ist ein Riesenerlebnis. «Es wäre natürlich schön, wenn sich unter den Knirpsen ein neuer Cancellara befinden würde», lacht Ueli Gerber. In erster Linie zähle aber der Spass an der Sache.

Im letzten Jahr wurde das Laufradrennen im Rahmen der Tour de Suisse erstmals durchgeführt. Das Echo war ausgesprochen positiv. In diesem Jahr wird das Angebot darum auf sechs Etappenorte ausgeweitet. Rund eine Stunde vor den Profis „sprinten“ die Kleinsten auf ihren Laufrädern zu Ruhm und Ehre. Leihweise steht eine beschränkte Anzahl Laufräder zur Verfügung. Das Tragen eines Helms ist Pflicht. Interessierte Eltern melden ihr Kind am Etappenort bis 45 Minuten vor dem Start im Zelt von «Nimm2 Lachgummi» im Tour de Suisse Village an. An diesen Etappenorten findet eine «Nimm2 Kids Challenge» statt: Cham (11.6.), Bern (12.6.), Villars-sur-Ollon (13.6.), Cevio (14.6.), La Punt (15.6.) und Schaffhausen (17.6.). 

Aber auch etwas ältere Kinder kommen an den beiden Wochenenden der Tour de Suisse auf ihre Kosten. Sie können ihre Fähigkeiten im Rahmen der Kids World in Cham und Schaffhausen in diversen Geschicklichkeitsparks testen. 

Diese Seite teilen