Loading ...
Loading ...
Loading ...
12.07.2018

Direktionswechsel bei der Tour de Suisse

Generaldirektor Olivier Senn verlässt die Tour de Suisse und wird seine internationalen Radsport-Engagements verstärken. Das bisherige Direktionsteam mit Kurt Betschart, David Loosli und Célina Rovescala übernimmt die Gesamtleitung der Schweizer Landesrundfahrt.

Knapp einen Monat nach dem erfolgreichen Abschluss der 82. Tour de Suisse wird Olivier Senn die Tour-Direktion abgeben. Er hat die Landesrundfahrt während vier Jahren als Generaldirektor geleitet und war zuvor seit 2012 als Bereichsleiter der Startorganisation im Einsatz.UIKeyInputRightArrow

Er hat die Tour im heutigen Format mit Start- und Zielhub, mit der Nutzung neuer Technologien und mit der TdS Challenge wesentlich mitgestaltet. Dazu meint er: „Rennsport, Sponsorenmarkt, Medien und die Erwartungen des Publikums haben sich im Zug von Globalisierung und Digitalisierung grundlegend verändert. Im Direktionsteam hatten wir die Aufgabe, die Tour de Suisse für diese Rahmenbedingungen fit zu machen. Fahrer, Partner und Fans sind sich einig: Das ist weitgehend gelungen.“

Das eingespielte Direktionsteam mit Kurt Betschart (Leiter Technik), David Loosli (Leiter Sport) und Célina Rovescala (Leiterin Kommerz) wird die Tour de Suisse fortan gemeinsam leiten. David Loosli wird als Primus inter pares die Tourdirektion gegen aussen vertreten.

Olivier Senn wird sich in Zukunft verstärkt seinen internationalen Engagements im professionellen Radsport widmen. Seit 2017 leitet er unter anderem die Tour of Guangxi in China und ist Technischer Direktor des neuen Rennformats Hammer Series. 

Martin Blaser, Managing Director von InfrontRingier: „Wir bedauern Olivier Senns Entscheid. Unter seiner Führung hat die Tour de Suisse wichtige Innovationen sowohl im Sport als auch im Rahmenprogramm erfolgreich umgesetzt. Wir sind glücklich über die interne Nachfolgelösung mit dem bewährten Direktionstrio Betschart-Loosli-Rovescala.“

Die Streckenplanung für die Tour de Suisse 2019 kommt gemäss David Loosli zügig voran: „Der Starthub in Langnau im Emmental und der Zielhub im Goms sowie mehrere Etappenorte wie Flamatt,Flumserberge oder Gotthardpass sind gesetzt. Wir rechnen damit, nach den Sommerferien weitere Highlights bestätigen zu können.“

Die nächste Tour de Suisse findet vom 15. bis 23. Juni 2019 statt. 

www.tourdesuisse.ch

___

Bild: Die TdS-Direktion mit Richie Porte, Gesamtsieger 2018. Olivier Senn (2. v.r.) übergibt die Generaldirektion an das Trio Kurt Betschart, Célina Rovescala, David Loosli (v.l.n.r.). 

___

Weitere Informationen:

Martin Blaser
Geschäftsführer InfrontRingier Sports & Entertainment Switzerland AG
+41 76 500 22 55 | martin.blaser@infrontringier.ch

Olivier Senn +41 79 528 41 60 | David Loosli +41 79 285 52 13

Diese Seite teilen

Weitere News