Loading ...
Loading ...
Loading ...
04.06.2014

Neue Leitung: Olivier Senn und Kurt Betschart

Die zwei Radsport-Experten Kurt Betschart und Olivier Senn werden die Tour de Suisse im technischen und kommerziellen Bereich in eine neue Ära führen.

Zug, Schweiz, 4. Juni 2013 – In seiner Rolle als Rechtehalter und Organisator der Tour de Suisse ab 2015, gibt InfrontRingier Sports & Entertainment Switzerland die ersten Personalien bekannt. Mit Kurt Betschart und Olivier Senn konnten zwei langjährige Mitarbeiter des grössten Schweizer Radsport-Events für die zentralen Positionen des Technischen und des Kommerziellen Direktors gewonnen werden. Die erste Austragung der Tour de Suisse unter neuer Leitung findet vom 13. bis 21. Juni 2015 statt.

Kurt Betschart übernimmt seine neue Aufgabe als Technischer Direktor bereits im Juli 2014. Durch seine bisherige Tätigkeit im sportlichen Ressort der Tour de Suisse ist der ehemalige Profi-Radrennfahrer mit dem Aufgabenfeld der technischen Leitung bestens vertraut. Dazu gehören unter anderem die komplette Streckenplanung und -sicherung, die Organisation des Start- und Zielbereichs, die Koordination der Etappenorte sowie das Rennbüro. Ausserdem werden Logistik, Transport, Unterkünfte, die Organisation der Siegerehrung und Öffentlichkeitsarbeit in den Verantwortungsbereich von Kurt Betschart zählen.

Olivier Senn nimmt am 1. September 2013 seine Tätigkeit als Kommerzieller Direktor Tour de Suisse bei InfrontRingier auf. Der ehemalige Radsportler war seit 2012 Sektorleiter des Startbereichs der Tour de Suisse und seit 2004 Mitglied des Organisationskomitees des Grand Prix Gippingen. Künftig liegt bei Olivier Senn die übergreifende Projektleitung für die neuntägige Veranstaltung und damit einhergehend die Hauptverantwortung für alle kommerziellen Aspekte. Dies beinhaltet die Bereiche Sponsoring, Streckenwerbung, Hospitality und TV.

Infront Sports & Media vermarktet Medienrechte

Die internationalen Medienrechte werden in einem ausgelagerten Mandat von Infront Sports & Media, einem der zwei Mutterkonzerne von InfrontRingier, vermarktet. Das Unternehmen sichert als Partner des Internationalen Radsport-Verbandes bereits die mediale Abdeckung der UCI Weltmeisterschaften (in verschiedenen Disziplinen). Ziel wird es dabei sein, die Tour de Suisse in neue Märkte zu bringen und die mediale Reichweite mittelfristig zu erhöhen.

Armin Meier, Geschäftsführer InfrontRingier, zur neuen Leitung der Tour de Suisse: „Für uns war es einerseits wichtig, die Tour de Suisse in erfahrene Hände zu geben – an echte Profis, die mit der nationalen und internationalen Radsport-Szene bestens vertraut sind. Andererseits wollten wir Persönlichkeiten verpflichten, die das Format mit Inspiration voranbringen und mit innovativen Ideen weiterentwickeln werden. Mit Kurt Betschart und Olivier Senn als neue ‚Köpfe‘ ist die Tour de Suisse sportlich und kommerziell bestens gerüstet, um auf nationaler und internationaler Ebene neue Massstäbe zu setzen.“

Diese Seite teilen

Weitere News