News

VeloVert Partner und Etappenort der Tour de Suisse 2012: Eine Auszeichnung für ein besonderes Engagement, 30. Juli 2012

Die Tour de Suisse Organisation hat einen Sponsor und einen Etappenort für ihr besonderes Engagement im Bereich Nachhaltigkeit im Rahmen der 76. Tour de Suisse ausgezeichnet. Den Titel des VeloVert Partners 2012 konnte sich KYOCERA erfolgreich sichern. Als VeloVert Etappenort 2012 wurde Arosa ausgezeichnet.

Vor dem Hintergrund eines starken Einflusses der Sponsoren und Etappenorte auf eine nachhaltige Entwicklung hat die Tour de Suisse Organisation im Rahmen ihres Nachhaltigkeitskonzept VeloVert einen Wettbewerb für Sponsoren und Etappenorte ausgeschrieben. Mit dieser Massnahme als Anregung zur Entwicklung und Umsetzung eines Nachhaltigkeitskonzeptes hat sich die Tour de Suisse Organisation neben einer regen Beteiligung und gemeinsam erzielte Fortschritte, neue Massstäbe für die Zukunft erhofft. Eine durchaus positive Bilanz konnte gezogen werden. Zwei Akteure haben dabei einen besonderen Einsatz gezeigt und hierfür am 24. Juli die VeloVert Auszeichnung erhalten.

KYOCERA, VeloVert Partner 2012 

Der Druckerspezialist setzte sich mit der KYOCERA ECOSYS-Technologie, welche weniger Verbrauchsmaterialien benötigt als herkömmliche Drucker, für eine garantierte Abfallminderung ein. Zudem hat der Tour de Suisse Partner u.a. den Einsatz von Color Paper auf 100% Recycling Papier gewechselt, neue sparsame Fahrzeuge und aerodynamische Werbe-Träger eingesetzt, kurze Anfahrtswege gefördert indem er den Ort der Nachlieferung und des Team-Wechsels in unmittelbarer Nähe zu seinem Hauptsitz gewählt hat und schliesslich nachhaltige, verpackungslose und in der Schweiz produzierte Werbegeschenke verteilt.

Arosa, VeloVert Etappenort 2012

Für Mobilität hat sich der Etappenort u.a. mit einer aktiven Bewerbung der Bahnverbindungen, einem kostenlosen Bus-Service für TdS Besucher und der internen Nutzung von Elektroautos eingesetzt. Hinsichtlich der Abfallminderung und korrekten Entsorgung hat Arosa u.a. Recyclingpapier eingesetzt, auf Getränkedosen verzichten, den Gastronomie-Bereich mit zusätzlichen PET- und Glas-Containern ausgestattet und die Beseitigung und Trennung des Restmülls sorgfältig geplant. Zu den weiteren Massnahmen gehören die Nutzung und effiziente Umfunktionierung bestehender Infrastruktur, der Einsatz erneuerbarer Energien sowie wassersparender Sanitäranlagen und diverse Bemühungen zur Integration der lokalen Bevölkerung.

Für ihren besonderen Einsatz haben die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs 10 VIP Tickets in Zielbereiche nach Wahl für die Tour de Suisse 2013 erhalten.

Die Tour de Suisse Organisation möchte allen Sponsoren und Etappenorte der Tour de Suisse 2012 für ihr Engagement danken und sie dazu ermutigen, dieses auch in Zukunft umzusetzen und zu verstärken!

Partner