Loading ...
Loading ...
Loading ...
Swisslos

Rauf und runter an der Tour de Suisse

Radfahren und Sportwetten haben einiges gemeinsam. Beides bringt viel Spannung und bei beiden geht es täglich rauf und runter. Und um bei der Tour de Suisse und bei den Sportwetten zu gewinnen, benötigt man viel Ausdauer sowie ein gutes Antizipationsvermögen, um auf der Gewinnerseite zu stehen.  

Auch dieses Jahr ist der Schweizer Sportwetten Anbieter Sporttip bei der Tour de Suisse dabei und bietet auf einzelne Etappen an. Denn seit der partnerschaftlichen Verbindung zwischen Sporttip und der Tour de Suisse gab es zahlreiche Gewinner, welche vor und während der Rundfahrt auf den richtigen Sieger gesetzt und danach einen Wettgewinn abholen konnten.

Auswählen, ankreuzen und abgeben

Das Prinzip ist einfach: Zuerst informiert man sich am Kiosk oder unter www.sporttip.ch, über die Quoten der Fahrer. Danach kreuzt man auf dem Spielschein die Nummer der Wette, sowie die entsprechende Nummer seines Favoriten an und macht seinen Einsatz von mindestens 3 Franken. Dann heisst es „Daumen drücken“ für seinen Fahrer, der den Gesamtsieg holen soll – damit er denjenigen einen Gewinn beschert, die auf ihn gesetzt haben.  

Wie hoch der Gewinn ausfällt, hängt von der gespielten Quote bei der Abgabe des Scheins ab: Ist ein Fahrer gut unterwegs, dann gehen dessen Quoten runter, während bei den Konkurrenten die Quoten rauf gehen. Doch im Radsport kann es bekanntlich schnell gehen. Ein schwächerer Tag des Favoriten bringt andere Fahrer in Position und Änderungen bei den Quoten. Wer jedenfalls zuvor auf eine hohe Quote gesetzt hat, der kann sich über einen Batzen Geld freuen.   

Das Geld fliesst zurück

Der Erlös aus den Sportwetten, den Lottos und den Losen fliesst in die kantonalen Lotterie-Fonds. Diese unterstützen damit gemeinnützige Projekte im Breitensport sowie grössere und kleinere Sportverbände. Und durch die Partnerschaft mit SwissTopSport unterstützt Sporttip die Tour de Suisse und viele weitere Sportevents wie die Swiss Indoors Basel, den Spengler Cup oder das Lauberhornrennen in Wengen.

www.sporttip.ch