Loading ...
Loading ...
Loading ...

Die Gemeinde Bex, nach Fläche die drittgrösste des Kantons Waadt, erstreckt sich vom Rhoneufer bis zum Gipfel des Diablerets-Massivs und zeichnet sich durch ihre vielfältigen Landschaften und eine besonders üppige Farbpalette aus.

Das Dorf Bex liegt an den Montet-Hügel geschmiegt und windgeschützt an der Stelle, an der die Bäche Avançon de Nant und Avançon d’Anzeindaz zusammenfliessen. Pont-de-Nant und die Alp Solalex weiter oben bilden reizvolle Ausflugsziele in einer üppigen und freundlichen Natur, in der viele Besucher Erholung finden und auftanken können. In Pont-de-Nant am Eingang zum Naturschutzgebiet Vallon de Nant lockt der Alpengarten „La Thomasia“ mit über 3000 geografisch geordneten Bergpflanzen.

Auf dem gipshaltigen Boden der Rebberge von Bex gedeiht ein Wein voller Charakter, der weit über die Gemeindegrenzen hinaus einen guten Ruf geniesst. Zahlreiche natürliche Quellen alimentieren ein Trinkwassernetz von aussergewöhnlicher Qualität, und eine Salzmine deckt den Salzbedarf der Bevölkerung des ganzen Kantons. Die Salzminen von Bex sind ein sehr sehenswertes regionales Ausflugsziel.

In Bex werden in einem prächtigen natürlichen Rahmen regelmässig Grossveranstaltungen organisiert, wie etwa die Triennale „Bex & Art“, eine Ausstellung von nationaler Bedeutung von modernen Monumentalskulpturen.

www.villars-diablerets.ch/de/Z1634