7. Etappe: Zernez - Sölden



Auf der siebten Etappe wird auf 2‘780 m.ü.M. das Dach der 81. Tour de Suisse erreicht. Nach dem Start in Zernez führt die Route durch das Unterengadin zum Grenzübergang Martina und über Landeck an den Eingang zum Ötztal. Erneut steht nach der Durchquerung von Sölden die 13 km lange steile Gletscherstrasse auf dem Programm. Aufgrund von Bauarbeiten am Rettenbachgletscher endet die Grafenauweg 2, 6302 Zug, Switzerland P.O. Box, E-Mail: info@tds.ch

siebte Etappe jedoch 2,8 km später und nach zusätzlichen 110 Höhenmetern am Fuss des Tiefenbachgletschers. «Zuletzt wartet noch ein spezielles «Schmankerl» auf die besten Bergfahrer der Tour de Suisse», verrät David Loosli. «Auf dem allerletzten Teilstück gibt es einen 1,7 Kilometer langen Tunnel.»

Start in Zernez

Zur Gemeinde Zernez gehören die Ferienorte Zernez, Brail, Susch und Lavin. Sie verkörpern das Tor zum Nationalpark und sind der geografische Mittelpunkt des Engadins. Damit verbinden Sie das Unterengadin und das Val Müstair mit dem Oberengadin. Die unbestrittene Hauptattraktion der Gemeinde Zernez ist der 170 qkm grosse, einzige Schweizerische Nationalpark, das grösste Naturschutzgebiet des Landes. Er ist Heimat von unzähligen seltenen Alpentieren und lässt in einer unberührten, wilden Gebirgslandschaft der Natur freien Lauf.

Die Gemeinde Zernez liegt eingebettet zwischen Ober- und Unterengadin, dem Val Müstair und der Destination Davos/Kloster und ist damit auch Ausgangspunkt vieler Erlebnisse, die bequem auch mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sind: Dazu gehören vielfältige Wander- und Radsportrouten und im Winter Langlaufloipen und die schönsten Skigebiete der Alpen. Zernez, Brail, Susch und Lavin verfügen über eine klassische, schnörkellose Hotellerie mit fairen Preisen und zuverlässiger Schweizer Qualität. Ein umfangreiches Angebot an Restaurants mit regionaler Verankerung rundet das Angebot ab.

http://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/zernez/

 

Rhätische Bahn

Die Rhätischen Bahn verkehrt ab Scuol (8:34), bzw. St. Moritz (8:47 / 9:02) und Klosters Platz (9:01 / 9:33) bis nach Zernez. Weitere Zeiten auf www.sbb.ch 

PostAuto / Silvestri Bus

Das PostAuto fährt ab Müstair (8:30) bzw. der Silvestri Bus ab Livigno (9:00) bis nach Zernez. Die Haltestelle Center dal Parc Naziunal wird zwischen 9.00 und 15.00 Uhr nicht bedient.

Engadin Bus

Die Linie 7 (Postauto Terretaz) fährt am 16. Juni 2017 fahrplanmässig 08:20 Uhr ab Chamues-ch, Plaz bis Zuoz, Bahnhof. Umstieg in Zuoz, Bahnhof auf Linie 7 (Engadin Bus) 08:36 Uhr ab Zuoz, Bahnhof bis nach Zernez.

08:41 Uhr ab S-chanf, Chesa Cumünela

08:59 Uhr ab Brail

Ankunft in Zernez, Bahnhof 09:09 Uhr.

Mit dem Auto

Am 16. Juni 2017 ist in Zernez mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Umleitungen sind signalisiert. Parkplätze finden Sie beim Bahnhof in Zernez (10 Gehminuten bis zum Startgelände). Wir empfehlen Ihnen die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Verkehrsplan Zernez

Anfahrtsplan Zernez

 
10.30 - 13.15 UhrÖffnungszeit Startgelände mit Sponsorenvillage und Bike-Geschicklichkeitsparcours
10.30 UhrÖffnung Zernez SkyLoung
11.00 UhrTanz-Aufführung der Gemeindeschule Zernez
11.45 Uhr Jazzercise-Aufführung (Tanz- & Fitnessprogramm)
12.16 UhrFahrereinschreibung
12.16 UhrStart der Werbekolonne
13.16 UhrStart zur 7. Etappe
Im AnschlussPublic-Vieving und gemütliches Beisammensein im Restaurant Center da Sport

Ziel in Sölden

Sölden inmitten der Ötztaler Berg- und Gletscherwelt

Zum dritten Mal führt die Tour de Suisse nach Sölden und somit in den Hotspot der Alpen.

Nicht nur im Winter zählt die Destination zu den bekanntesten und beliebtesten Regionen Europas. Auch im Sommer hat Sölden als Bike-Eldorado und Wanderparadies einiges zu bieten. Neben anspruchsvollen Rad-Touren bis knapp unter 3.000 m Seehöhe finden sich unter den 850 Bike-Kilometern auch Routen für den gemütlichen Genussfahrer. Somit ist für jeden etwas dabei.

Inmitten einer grandiosen Berglandschaft sorgt Sölden mit zahlreichen Einkaufs-, Sport- und Freizeitaktivitäten für ein Urlaubserlebnis für Familien, Gruppen und Extremsportler. Zudem finden neben internationalen Radevents wie dem Ötztaler Radmarathon auch Musikveranstaltungen und weitere sportliche Events statt.

Über 3.000 Sölderinnen und Sölder leben in der flächenmäßig zweitgrößten Gemeinde Österreichs auf lediglich 1 km² bebautem Gebiet. Die restliche Fläche besteht aus 146 km² Gletscher und 321 km² Gipfel, Alpen und Wald. 13.000 Gästebetten und knapp zwei Millionen Übernachtungen im Jahr sichern Sölden einen Platz unter den Top-Tourismusdestinationen in Österreich.

oetztal.com
soelden.com

 

Verkehrsplan Sölden

Anfahrtsplan Sölden

 
15.30 - 18.00 Uhr         Öffnungszeit VIP-Bereich
ca. 17.30 UhrZielankunft, Via Valmaggina