Bahrain-Merida (TBM)

Vor zwei Jahren starteten die ersten Gerüchte, dass sich Investoren im Mittleren Osten ein Radsportteam zusammenstellen möchten. Nun ist das neue Team Realität. Die Equipe wurde in einem ersten Schritt rund um den Italiener Vincenzo Nibali gebaut (vorher Astana). Entsprechend viele Italiener sind als Fahrer und im Staff des Radteams engagiert. Das 27-köpfige Fahrerteam ist inzwischen jedoch international besetzt. Aufsehen erregte der Transfer des Spaniers Ion Izagirre zum neuen Team Bahrain Merida, zumal er sich für den Wechsel bei seinem Arbeitgeber Movistar aus dem Vertrag freikaufen musste.

Gut möglich, dass Ion Izagirre 2017 in den Farben von Bahrain Merida einen erneuten Anlauf auf den Gesamtsieg nimmt. Letztes Jahr wurde er Zweiter hinter dem Kolumbier Miguél Angel Lopez (Astana). Dabei überzeugte der 28-jährige Izagirre mit seinem Sieg im Einzelzeitfahren in Davos sowie starken Leistungen auf den vorangegangenen zwei Bergetappen. So wurde er auf der verregneten sechsten Etappe von Weesen über den Klausenpass nach Amden Achter, und ebenfalls Achter wurde er tags darauf in Sölden nach dem steilen Anstieg zum Rettenbachgletscher.