Loading ...
Loading ...
Loading ...
12.06.2018

4. Etappe: Gansingen - Gstaad



Am vierten Tag wird die Tour de Suisse das Flachland langsam aber sicher hinter sich lassen und Richtung Gstaad aufbrechen. Die Fahrer im Peloton müssen zwar noch keinen schweren Pass überwinden, aber bis zur Ankunft im mondänen Gstaad müssen einige Höhenmeter erklommen werden. Die Zielankunft im bekannten Saanenland erreichen die Fahrer via einer Abfahrt von Saanenmöser her.

Gansingen

Gansingen liegt idyllisch eingebettet zwischen Laubberg, Bürerhorn und Cheisacher und ist die «oberste» Gemeinde des Fricktals. Die erste urkundliche Erwähnung von Gansingen erfolgte im Jahr 1240. Knapp 600 Jahre später wurde das Dorf von mehreren Grossbränden heimgesucht. Das Dorf, mit seinen drei Ortsteilen Gansingen, Büren und Galten, wurde aber immer wieder aufgebaut und zählt heute gut 1‘030 Einwohner. Gansingen ist ein aktives Dorf, insbesondere dank der vielen engagierten Vereine.

Nebst dem weit über die Gemeindegrenze hinaus beliebten «Dorfmärt» im Oktober, gibt es jedes Jahr ein breites Angebot an Kultur-/Sport-Veranstaltungen jeglicher Art. Besonders der Velo-Club Gansingen, welcher 2018 sein 100 jähriges Bestehen feiert, ist seit mehreren Jahrzehnten als Organisator von nationalen und internationalen Radrennen landesweit bekannt. Mit dem Cheisacherturm hat die Gemeinde seit 2010 ein eindrückliches, neues Wahrzeichen erhalten. Der Gansinger Slogan «Hier gefällts mir» ist Programm.

Hier geht's zur Etappenwebsite.

 

Bester Ort für Zuschauer ist der Zielbereich am Montag 11.Juni und Startbereich 12.Juni.
Dort stehen Foodtrucks, Village, dort läuft ein Programm mit Historischer Radfahrertruppe, Schule und vieles mehr.
Dazu gibt es 2 Zusatzschlaufen und so sind die Fahrer drei mal zu sehen. Sehr lange übersichtliche Zielgeraden ab
Naturtribüne leicht erhöht.
Nach der Zielankunft am Montag startet eine After Race Party am Abend mit Rockcoverband Icebreaker.
Dazu wird es auf dem Bergpreis zum Bürersteig in der Zusatzrunden eine Festwirtschaft geben mit lokalem Bier.

 

Anfahrt ist alles Signalisiert. Ab Parking besteht ein Shuttledienst bis zum Zielbereich.

Verkehrsplan Gansingen

Anfahrtsplan Gansingen

 
10.00 - 11.00 UhrLokales Entertainmentprogramm
10.00 – 13.00 UhrVIP-Zone offen
11.40 Uhr Einschreiben Fahrer Tour de Suisse / Vorstellung Fahrer und Teams
12.40 Uhr Start Tour de Suisse, Hirsacherstrasse
 

Festbetrieb vom 8.-12.Juni 2018, 100 Jahre VMC Gansingen, Public Viewing ab Freitag, Partymusik, Bar und Tombola.

Das ganze Festprogramm auf Gansingen2018.ch zu sehen.

 

Übernachten bei lokalen B&B Anbietern oder in den Nachbardörfern wie im Campingplatz im Mettauertal.

Das Restaurant Landhus oder Restaurant Gartenlaube laden zum verweilen ein.

Gstaad

Ferienregion Gstaad

Gstaad ist in vielerlei Hinsicht einzigartig.

Die Region verwöhnt die Gäste mit einer einzigartigen Angebots- und Eventvielfalt in herrlicher Bergwelt. Rennvelo-, Bike- und Wanderwege bis hinauf auf den Glacier 3000 animieren Familien und sportlich Orientierte zum Erkunden der intakten Natur. Geniesser schätzen Gstaad als kulinarischen Olymp und Wellness-Oase. Die authentische Chaletdorf-Atmosphäre und ein Hauch von Glamour lassen die Ferien zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Unvergessliche Rennrad-Momente verspricht Gstaad dank abwechslungsreichen Touren- und Trainingsmöglichkeiten. Sportliches Vergnügen verbindet sich hier mit alpinem Erlebnis, hervorragender Regeneration und hochstehendem Genuss.

Rennrad Routen

Saanen - Lebendige Geschichte an der Sprachgrenze

Saanen (1'010 m ü. M.), historisches Herz des Saanenlands, ist eines der schönsten Chaletdörfer des Berner Oberlandes. Das Dorf gehört zum Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz. Tradition, Kunsthandwerk und reiche Geschichte verleihen Saanen seinen besonderen Charme.

Im Dorfkern finden sich Chalets aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Das Museum der Landschaft Saanen und das Menuhin Center Saanen stellen besondere Attraktionen dar. 

Hier geht's zur Etappenwebsite.

 

Zweisimmen – Das Tor zu Gstaad

  • Zweisimmen (945 m ü. M.), am Fusse des bekannten Rinderbergs, ist das Tor zu Gstaad. Hier beginnt der letzte, kurze Anstieg vor Gstaad kurz nach dem Scherenschnitt-Kreisel.
  • Koordinaten: N 46°32’60 E 7°21′60

Saanenmöser – Passhöhe vor der letzten Abfahrt

  • Saanenmöser (1'270 m ü. M.) markiert die Passhöhe. Hier sieht man wer die Etappe vor der letzten Abfahrt anführt.
  • Koordinaten: N 46°30′04 E 7°18′08

Saanen - Lebendige Geschichte an der Sprachgrenze

  • Saanen (1'010 m ü. M.), historisches Herz des Saanenlands, ist eines der schönsten Chaletdörfer des Berner Oberlandes. Die Etappenankunft auf dem Flugplatz Saanen mit Airport-Race und Verpflegungsständen bietet ein tolles Rennrad Erlebnis.
  • Koordinaten: N 46°29'23 E 7°15'42
 

Wir empfehlen die frühzeitige Anreise. Am besten per öffentlichen Verkehr.

Der Bahnhof Saanen ist zehn Minuten zu Fuss vom Zielgelände auf dem Airport in Saanen entfernt.

Anreise mit PW am besten von der Romandie. Parkplätze sind auf dem Airport in Saanen vorhanden.

Es wird zu Einschränkungen des Strassenverkehrs im Simmental kommen.

Generelle Anreise und Transport Informationen

Verkehrsplan Gstaad

Anreiseplan Gstaad

 
14.00 - 18.00 UhrÖffnungszeit Village, Flugplatz Saanen
14.30 - 18.00 Uhr         Öffnungszeit VIP-Bereich
14.30 UhrFlying Metal Crew
15.00 - 16.20 UhrAirport Race
17.20 UhrZielankunft, Flugplatz Saanen