13.06.2018

5. Etappe: Gstaad - Leukerbad



Die Strecke der 5. Etappe steht ganz im Zeichen des Wintersports; von Gstaad aus führt die Strecke das Peloton über drei grosse Anstiege und durch drei Ski-Gebiete. Als erstes steht mit dem Col du Pillon ein alter Bekannter der Tour de Suisse auf dem Programm. Am Col du Pillon gewannen so illustre Fahrer wie Gino Bartali, Ferdy Kübler, Beat Breu und Toni Rominger den Bergpreis.
Danach führt die Strecke aus dem Unterwallis hoch nach Montana. Der Schlussanstieg führt dann von Leuk hoch nach Leukerbad. Der Walliser Wintersportort war bereits zweimal (1985 & 2006) Ankunftsort der Tour de Suisse.
Die fünfte Etappe mit ihren drei Aufstiegen wird eine der Schlüsselstellen für den Gesamtsieg 2018 sein.

Gstaad

Ferienregion Gstaad

Gstaad ist in vielerlei Hinsicht einzigartig.

Die Region verwöhnt die Gäste mit einer einzigartigen Angebots- und Eventvielfalt in herrlicher Bergwelt. Rennvelo-, Bike- und Wanderwege bis hinauf auf den Glacier 3000 animieren Familien und sportlich Orientierte zum Erkunden der intakten Natur. Geniesser schätzen Gstaad als kulinarischen Olymp und Wellness-Oase. Die authentische Chaletdorf-Atmosphäre und ein Hauch von Glamour lassen die Ferien zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Unvergessliche Rennrad-Momente verspricht Gstaad dank abwechslungsreichen Touren- und Trainingsmöglichkeiten. Sportliches Vergnügen verbindet sich hier mit alpinem Erlebnis, hervorragender Regeneration und hochstehendem Genuss.

Rennrad Routen

Gstaad - Besuchermagnet der Region

Gstaad (1'050 m ü. M.) ist der Magnet der Region und vereint auf sympathische Weise Tradition, alpine Echtheit, Gemütlichkeit und Stil. Im verkehrsfreien Dorfzentrum reihen sich Restaurants, Geschäfte, Hotels und Bars harmonisch aneinander. Die umliegenden Freizeitgebiete sind von drei Bergbahnen erschlossen.

Die «4 Finger Runde» bildet die Basis für alle kürzeren Ausfahrten in der Region Gstaad und führt nach jedem der 4 Täler durch Gstaad.

Hier geht's zur Etappenwebsite.

Leukerbad

Die alpine Landschaft auf 1‘411m ü. M., die frische Bergluft und das natürliche Thermalwasservorkommen machen Leukerbad zum grössten natürlichen Thermalbadeort der Alpen. Ganze 40 Jahre dauert der natürliche Prozess der Umwandlung im Berginneren von Wasser zum 51° Grad warmen Thermalwasser, bis es seine wohltuende Wirkung in den Thermen von Leukerbad entfalten kann . Dieses einzigartige Thermalwasser trägt dazu bei, dass sportliche Aktivitäten in Leukerbad noch aktiver, fitter und gesünder sind als anderswo. Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass das Thermalwasser von Leukerbad nebst der medizinischen Wirkung auf den Bewegungsapparat auch vorbeugende und entspannende Auswirkungen auf Körper und Geist hat.

So ist Leukerbad mit seinen Thermalbädern der optimale Ausgangs- und Endpunkt um das abwechslungsreiche Netz an Rennradrouten im Wallis zu entdecken. Leukerbad lässt aber nicht nur die Rennradsportherzen höherschlagen, sondern bietet auch den Mountainbikern und Wanderern  abwechslungsreiche Wege in einer alpinen Bergwelt, geprägt vom Thermalwasser.