14.06.2018

6. Etappe: Fiesch - Gommiswald



Die Königs-Etappe der diesjährigen Tour de Suisse führt mit dem Furkapass und dem Klausenpass über zwei bekannte und äusserst anspruchsvolle Alpinpässe. Die Etappe kommt mit den beiden hors catégorie Pässen auf eine Gesamtsteigung von über 3’300 Höhenmeter.
Die Königsetappe steht auch im Zeichen der Schweizer Radlegende Ferdy Kübler; der Klausenpass war Ferdy Küblers Hausberg und am Furkapass gewann Kübler 1947 den Bergpreis.
Gut möglich, dass in Gommiswald der Sieg unter einer kleinen Ausreissergruppe ausgemacht wird.

Fiesch - Das Tor zum Goms

Die Gemeinde Fiesch liegt an den Ufern des Weisswassers, das aus dem Fieschergletscher entspringt. Schon vor dem 19. Jahrhundert hatte Fiesch dank dem Panorama des Eggishorn, dem Märjelensee und dem nahen Jungfraugebiet einen beträchtlichen Fremdenverkehr. Seit jeher übt Fiesch, das touristische Zentrum der Talschaft, eine grosse Anziehungskraft auf Sportler und Bergfreunde aus.

Aktiv und flexibel lassen sich Ferientage in der Aletsch Arena gestalten. Die Sporterlebnisse sind vielfältig – sie erfreuen Geniesser und fordern Könner, egal, wo man wohnt, auf dem autofreien Sonnenplateau oder im Tal.

Dank der guten Anbindung an die Infrastruktur der Region geht der mobile Urlaub nahtlos weiter.

Das Eggishorn - vom Gipfel auf 2927 m ü. M. bietet eine herrliches 360° Panorama mit Ausblick auf die gesamte Länge des Aletschgletschers, auf den kleineren Fieschergletscher und die mächtigen Gipfel Eiger, Mönch, Jungfrau bis hin zum Matterhorn.

Erreichbar ist der eindrucksvolle Aussichtsberg von Fiesch aus in nur 20 Minuten. Das Umsteigen auf der Station Fiescheralp ist bequem und barrierefrei. Somit ist das Eggishorn rollstuhlgängig und kinderwagengerecht.

Gommiswald

Gommiswald bietet schönste Wohnlage mit herrlicher Aussicht auf den Zürichsee, die Linthebene sowie die Glarner Alpen und liegt wunderbar eingebettet in einer sanften Hügellandschaft am Südhang des Rickenpasses hoch über dem st. gallischen Linthgebiet. Über 5’000 Einwohnerinnen und Einwohner leben in der bevorzugten Wohngemeinde. Zahlreiche Vereine tragen zum aktiven Dorfleben bei.

Seit dem 1. Januar 2013 sind die Gemeinden Ernetschwil, Gommiswald und Rieden zur neuen Gemeinde Gommiswald vereinigt. Dazu gehören auch die Ortsteile Uetliburg, Gebertingen und Ricken. Die Nähe zur Agglomeration Zürich, St. Gallen sowie Rapperswil-Jona wird von der Bevölkerung sehr geschätzt.

Gommiswald ist gut erschlossen und verfügt über eine intakte Infrastruktur sowie ein lückenloses Bildungsangebot vom Kindergarten bis zur Oberstufe.

Gommiswald begeistert zu jeder Jahreszeit mit landschaftlicher Vielfalt. Als naturbelassenes Naherholungsgebiet am Ricken steht ein abwechslungsreiches Wander- und Bikewegnetz zur Verfügung. Die bewirtschafteten Alpen bilden mit den grossen Waldflächen das Sport- und Freizeitparadies der Gemeinde. Auf dem Ricken laden Langlaufloipen auf der Passhöhe, der Skilift beim Bildhus sowie eine Schlittelpiste zum Schneespass ein. Stolz ist Gommiswald auf das Freibad.

Wir heissen Sie in Gommiswald jederzeit herzlich willkommen!

Hier geht's zur Etappenwebsite.