Lampre - Merida (LAM)

Lampre-Merida stellte in den vergangenen drei Jahren mit Rui Costa stets den Gesamtsieger der Tour de Suisse. Selbst letztes Jahr schaffte er es, Tony Martin auf der Schlussetappe noch den Gesamtsieg zu entreissen, nachdem Martin von der ersten bis achten Etappe im Leadertrikot gefahren war. Bitter für den Deutschen, ein erneuter Triumph für den Portugiesen und damaligen Weltmeister. Leider verzichtet Rui Costa in diesem Jahr auf die Schweizer Landesrundfahrt. Dafür dürfte für die Sprints erneut der junge Italiener Sascha Modolo mit von der Partie sein.

Lampre ist ein italienischer Baustoff-Hersteller und seit 1990 im Radsport aktiv. Charakteristisch für Lampre ist das pinkfarbige Trikot, inzwischen angereichert mit dem knalligen Grün des Co-Sponsors Merida. Merida ist eine taiwanesische Radmarke, die seit 1972 Fahrräder produziert. Der Sitz des Teams Lampre-Merida befindet sich im schweizerischen Lugano.