News

4 Fragen an Emmanuelle Chatenet, Leiterin Marketing & Kommunikation der Vaudoise Versicherungen, 14. Dezember 2012

Warum haben Sie sich entschieden Hauptsponsor der Tour de Suisse zu werden?

Der Einstieg der Vaudoise als Sponsor in die Welt des Radsports hat sich langsam, aber zunehmend im Verlaufe der positiven Erfahrungen, die wir gemacht haben und mit unseren Kunden sowie Mitarbeitenden teilen durften, entwickelt. 

Unser Abenteuer begann 2009, mit dem „Maillot Jaune“ anlässlich der Tour de Romandie. Daraufhin wurden wir Hauptsponsor und, seit 2011, Presenting Sponsor. In der Folge haben wir uns darum bemüht, unser Engagement auf die gesamte Schweiz auszudehnen, denn wir sind eine national tätige Versicherung, die auch für Zusammenhalt und Treue bei unseren Engagements einsteht. 

Wir hatten im Juni 2012 die Gelegenheit, die Position des Presenting Sponsor der Tour de Suisse einzunehmen, und wir haben dies mit grosser Freude getan. Wir glauben an diese Veranstaltung und wir wollen sie in Zusammenarbeit mit den Organisatoren weiter unterstützen und fördern.

Was sind nun die grössten Herausforderungen in der Planung für die nächstjährige Tour? 

Selbstverständlich möchten wir dem Publikum einen Mehrwert bieten und zu einer qualitativ hochstehenden Tour de Suisse beitragen. Aus diesem Grund werden wir versuchen neue, innovative Aktionen zu schaffen, die das Publikum ansprechen und begeistern. Um diese Aktionen in die Tat umsetzen zu können, werden wir Personal benötigen, welches vor Ort ist - kein einfaches Unterfangen. Bereits heute sind wir daran, Personen für die Tour de Suisse zu rekrutieren.

Auf welche Neuheiten können sich die Fans 2013 freuen?

Die Vaudoise ist bei allen Sponsoring-Engagements ein aktiver Partner. Wir suchen und bringen den Veranstaltungen eine echte Wertschöpfung – sowohl für die Organisatoren als auch für die Veranstaltung selbst und natürlich auch zum Vorteil des Publikums.

Als Dienstleister und Anbieter von Ratschlägen und Lösungen positionieren wir uns eher als Partner denn als Sponsor. Wir sind deshalb bereits seit einer Weile in Diskussion mit unseren Partnern sowie den Organisatoren der TdS, um das Wesentliche zu erörtern: dieses Spektakel, die Begegnung zwischen diesem Sport und seinem Publikum noch emotionaler zu gestalten, noch festlicher und noch verbindender. Wir werden der Qualität gegenüber der Quantität Vorrang geben und vor allem eines anvisieren: die Wahrnehmbarkeit des Radsports zu fördern.

Worauf freuen Sie persönlich am meisten mit Blick auf die 77. Austragung?

Ich freue mich zusammen mit der Tour de Suisse und der Vaudoise durch die Schweiz zu reisen und damit die Möglichkeit zu haben, zum Publikum in die einzelnen Regionen gehen zu können. Ganz besonders freue ich mich natürlich darauf, den Leader der Tour im Vaudoise Trikot zu sehen!

Partner