Loading ...
Loading ...
Loading ...

WELTPREMIERE: THE DIGITAL SWISS 5 - Digitales Pro-Cycling-Rennen der Tour de Suisse

Tour de Suisse, ROUVY und Velon starten das erste digitale Rennen mit den besten Pro-Teams der Welt.

Aktuell steht wegen der Coronavirus-Pandemie die Sportwelt still. Die prestigeträchtigen Frühjahresklassiker bleiben dieses Jahr genau so aus, wie der Giro d’Italia oder werden verschoben. Natürlich gilt in dieser ernsten Lage der Eindämmung der Epidemie und der Gesundheit der Bevölkerung erste Priorität. Monate ohne Sportereignisse, so etwas hat es seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr gegeben. 

Aus diesem Grund haben sich die Tour de Suisse, ROUVY und Velon zusammengetan, um eine Weltpremiere im digitalen Pro-Racing zu lancieren. Dies mit dem Ziel die besten Teams der Welt zusammenzubringen, um auf der ROUVY Indoor Cycling Reality-Plattform gegeneinander anzutreten. Beim neuen Rennformat The Digital Swiss 5 kämpfen die Fahrer jeden Tag auf einigen der schönsten Tour de Suisse Etappenabschnitten gegen einander und dies unter Einhaltung aller epidemischen Vorschriften.

Die Radprofis sind auf ihren Rennrädern durch smarte Rollentrainer miteinander verbunden. Während der Rennfahrer auf dem Monitor die Strecke und seine Position im Rennen in Echtzeit und als real-life Videobild vor sich sieht, gibt der smarte Rollentrainer den jeweiligen Widerstand auf die Pedale – je nach Topografie der Strecke. Geplant sind fünf digitale Rennen à zirka einer Stunde vom 22. – 26. April 2020. Die Rennen, welche jeweils am späteren Nachmittag stattfinden, werden vom Schweizer Radio und Fernsehen SRF live übertragen.

The Digital Swiss 5 nimmt eine grosse Anzahl Fahrer der WorldTour Teams unter die Räder, zur Teilnahme eingeladen sind alle Teams, welche die Tour de Suisse bestreiten werden. Gefahren werden Abschnitte der TdS 2020 Route, via detailgetreuen realistischen Strecken-Simulationen von ROUVY. In diesen Video-Aufnahmen der realen Strecke werden die einzelnen Radprofis als 3-D Avatar-Darstellung im Look der jeweiligen Radteams angezeigt – getreu ihrer Position im aktuellen Rennen. Diese digitalen Rennbilder werden bei der TV-Übertragung noch von Live-Bildern der Radprofis ergänzt. Geplant ist, dass pro Team ein Fahrer eine Kamera installiert, welche ihn beim Rennen live überträgt. Auch werden die Rennen des The Digital Swiss 5 von Experten kommentiert und Velon liefert Leistungsdaten live aus den Wohnzimmern der Radprofis.

Und auch für die Radsport-Fans im In- und Ausland gibt es dank des neuen The Digital Swiss 5 endlich wieder ein Radsport-Ereignis zum mitfiebern. Geplant sind auch zeitlich versetzte Hobby-Rennen, so dass sich auch die vielen Hobby-Fahrer zu Hause mit den Leistungen der Profis vergleichen können.

Fazit:
Die Fans erleben trotz der Corona-Krise ihre Lieblingsteams und -fahrer live im TV oder Online-Stream. Die Profis und ihre Teams erhalten eine Plattform sich zu präsentieren und sich auf sportlicher Ebene zu messen. Mittels digitaler Rennbilder, Live-Webcams und Kommentatoren sind spannende Rennen garantiert. Und all das unter dem Motto: Besondere Umstände erfordern besondere Massnahmen.

 

Mittwoch, 22. April - Sonntag, 26. April (Startzeiten müssen noch bestätigt werden)
Ein Rennen pro Tag, Renndauer ungefähr eine Stunde

 
AG2R La Mondiale
BORA - Hansgrohe
CCC Team
Deceuninck - Quick-Step Team
EF Education First Pro Cycling
Groupama-FDJ
Israel Start-Up Nation
Lotto Soudal
Mitchelton-SCOTT
Movistar Team
NTT Pro Cycling
Rally Cycling
Team INEOS
Team Jumbo-Visma
Team Sunweb
Total Direct Energie
Trek-Segafredo
Swiss National Team
 
 
 

Jedes Rennen wird auf der ROUVY Indoor Cycling Reality Plattform aufgeschaltet sein: https://rouvy.com/de/
Die Rennen werden auf den geplanten Strecken der Tour de Suisse 2020 stattfinden: https://www.tourdesuisse.ch/de/

 
  • Jedes Rennen wird live auf der Velon’s Facebook Seite gestreamt: http://www.facebook.com/veloncc
  • Die Rennen werden auch vom Schweizer Radio und Fernsehen live übertragen
  • Du kannst die Rennen auch auf jeder Facebook Seite der teilnehmenden Teams anschauen
  • Mehr Details zum Zuschauen werden noch folgen
 

Zu Cycling Unlimited:
Bündelung der Kräfte im Schweizer Radsport. Infront Sports & Media AG, Swiss Cycling, TORTOUR GmbH und ProTouchGlobal GmbH sind Eigentümer der Cycling Unlimited AG - einer übergreifenden Plattform für Radsportbegeisterte. Basierend auf den umfangreichen Kompetenzen der Partner wird der Radsport auf allen Ebenen weiter entwickelt werden. Die Cycling Unlimited AG zeichnet ab 2020 für die Durchführung bekannter, nationaler Profi- und Hobby-Radsportevents verantwortlich. Dazu gehören unter anderem die Tour de Suisse, die Tour de Suisse Challenge, die TORTOUR Ultracycling und TORTOUR Gravel sowie das Swiss Cycling Alpenbrevet. Der Hauptfokus legt die Cycling Unlimited AG auf den Aufbau einer weitreichenden Community- und Kommunikations-Plattform für alle, die sich mit dem Radsport identifizieren. 

Zu ROUVY:
Das tschechische Unternehmen ROUVY ist einer der beliebtesten Anbieter von Indoor-Training Software Lösungen in der Rad-Community. ROUVY unterscheidet sich dank realistischen Darstellungen der Strecken-Simulationen von anderen Anbietern. Diese basieren auf realen Videoaufnahmen der Routen. Neben einer Vielzahl an existierenden Strecken wie dem Furkapass, dem Stelvio oder anderen Rad-Klassikern bietet ROUVY auch ein breites Sortiment an virtuellen Events zugunsten seiner User-Community.
Mehr Informationen

Zu Velon:
Velon bietet einen exklusiven Zugang in die besten professionellen Radsportteams der Welt. Das Unternehmen Velon gehört folgenden 11 WorldTour-Teams: BORA-hansgrohe; CCC-Team; Deceuninck - Quick-Step Team; EF Pro Cycling; Lotto Soudal; Mitchelton-SCOTT; Team INEOS; Team Jumbo-Visma; Team Sunweb; Trek-Segafredo; UAE Team Emirates. Velon - from the teams to the fans.

 

Stefan Küng, Schweizer Profi, Groupama-FDJ:
«Eigentlich liebe ich den Radsport, weil er draussen und bei jedem Wetter statt findet, aber in dieser aussergewöhnlichen Zeit, wo einige meiner Teamkollegen nur noch in den eigenen vier Wänden trainieren können und alle Rennen bis auf weiteres abgesagt sind, sind solche neuartige digitale Rennen sicher eine spannende Ergänzung. Zudem ist es auch für unsere Sponsoren attraktiv, da sie dadurch wieder Aufmerksamkeit erlangen können.»

Grischa Niermann, Trainer, Team Jumbo-Visma:
«In dieser schwierigen Zeit, in der die öffentliche Gesundheit wichtiger ist als Radrennen, sind wir offen für neue Indoor-Cycling-Konzepte. Online-Rennen nehmen rasant zu und wir sind sehr gespannt, wie sich der digitale Schlagabtausch gegen unsere Konkurrenten anfühlen wird. Nicht auf der Strasse, sondern diesmal von zu Hause aus.»

Luke Roberts, Sportdirektor, Team Sunweb:
«Dies ist eine grossartige E-Sport-Gelegenheit für uns und unsere Fans, sich weiterhin mit Rennen zu beschäftigen, unter Umständen, die bedeuten, dass eine traditionelle Herangehensweise an den Rennsport nicht möglich ist. Für die meisten Radsportbegeisterten ist zur Zeit das Fahren im Freien nicht gestattet und dieser interaktive Ansatz bietet Profis und Fans die Möglichkeit, sich unter den gegenwärtigen Umständen auf sichere Weise in einem Rennformat zu messen.»

Michael Matthews, Profi, Team Sunweb:
«Es sind momentan schwierige Zeiten für alle und dies ist eine wirklich coole Möglichkeit für uns, mit unseren Fans zu interagieren und Rennen zu fahren, wenn traditionelle Rennen nicht möglich sind. Es gibt uns Motivation, wenn alles andere im Moment so unsicher ist. Ich persönlich freue mich sehr darauf, diese digitalen Rennen anzuschauen und vielleicht sogar am neuen Rennformat teilzunehmen.»

Grégory Rast, Sportlicher Leiter, Trek-Segafredo:
«Ich denke, es ist eine grossartige Idee für die Fahrer, motiviert zu bleiben und ein Ziel zu haben, das einem tatsächlichen Rennen ähnelt. Für unser Team ist die Tour de Suisse ein herausragendes, wichtiges Rennen und hoffentlich wird die diesjährige Ausgabe nicht abgesagt - für mich als Schweizer ist es das beste Rennen der Welt.»

Bauke Mollema, Profi, Trek-Segafredo:
«Ich habe tolle Erinnerungen an die Tour de Suisse, darunter einen Etappensieg 2013 und einen 2., 3. und 5. Platz im Gesamtklassement. Ich liebe es, in den Bergen und auf den Schweizer Strassen zu fahren. Ich freute mich darauf, wieder Rennen zu fahren, aber das ist im Moment für längere Zeit ungewiss.
Um in Form zu bleiben, fahre ich viele Stunden mit unserem Saris Smart Trainer, habe aber nie an einem virtuellen Rennen teilgenommen. Es scheint eine grossartige Möglichkeit zu sein, fit zu bleiben und meinen Zustand gegen andere Profis zu testen. Wir sehen uns online!»