Loading ...
Loading ...
Loading ...

Weitere Medienmitteilungen

03.06.2019

Tour de Suisse: 10 Tage bis zum Start in Langnau i.E.

Die Tour de Suisse 2019 bietet zwei schnelle Zeitfahren, Sprint-Ankünfte vor spektakulärer Kulisse, eine Bergankunft auf dem Gotthardpass und den wohl bekanntesten Alpenpässe-Circuit zum Dessert.

Die Schweizer Landesrundfahrt bietet grossartigen Radsport in allen Sprachregionen des Landes. 
Die Fahrer der 21 Teams starten am Samstag, 15. Juni, in Langnau i.E. zur 83. Tour de Suisse. Diese führt im Uhrzeigersinn ins Seeland, über die Jurakette in die Region Basel, danach in die Ostschweiz, über Graubünden ins Tessin und zum krönenden Abschluss ins Herz der Alpen.

Das Startwochenende mit Einzelzeitfahren und Rundstreckenrennen im sportverrückten Emmental  verspricht beste Rennstimmung ab der ersten Rennminute. 

Attraktive Rundkurse mit Zusatzschlaufen und mehreren Zielpassagen werden auch amMurtensee (3. Etappe), in Arlesheim (4.Etappe) und am Sihlsee (5. Etappe) für tolles Rennfeeling am Strassenrand und an den TV-Bildschirmen sorgen. Die Zielankunft in Murten befindet sich dann am historischen Tor zur Altstadt und in Einsiedeln auf dem historischen Klosterplatz.

Die Tour de Suisse 2019 endet mit einer fulminanten Königs-Etappe. Diese führt über den klassischen Alpen-Circuit Furka-, Susten- und Grimselpass. Die Etappe kommt mit den drei hors catégorie Pässen und kaum einem flachen Abschnitt auf eine Gesamtsteigung von über 4’000 Höhenmetern.

Die Königsetappe am letzten Tag sorgt für Spannung um Gesamtsieg und Spezialklassemente bis ganz zum Schluss. 

 

Attraktives Fahrerfeld mit Nationalteam

Das Fahrerfeld der 83. Tour de Suisse ist stark besetzt. Mit dabei sind drei Trikotgewinner der letztjährigen Tour de France:  mit Geraint Thomas (gelb, Gesamtwertung), Peter Sagan (grün, Punktewertung), Pierre Latour (weiss, bester Jungprofi).

Aus Schweizer Sicht stehen so viele einheimische Fahrer am Start, wie wohl kaum zuvor.
Stefan Küng (Groupama-FDJ) – letztjähriger Sieger beider Zeitfahr-Disziplinen und erster Träger das gelben Trikots – wird auch dieses Jahr mit Ambitionen an der Landesrundfahrt starten. Gelingt ihm der Einstand beim Auftaktszeitfahren, wird sich Stefan Küng erneut das gelbe Trikot überstreifen lassen können. 
Der Klassiker-Spezialist Michael Schär (CCC) und der U-23 Weltmeister Marc Hirschi (Sunweb) werden sich einiges für die ersten Renntage ausrechnen.
Zudem steht mit Mathias Frank (AG2R La Mondiale) ein Anwärter auf das Podest am Start. 

Der amtierenden Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas (Ineos – früher Sky) ist bestimmt einer der Top-Favoriten für das Gesamtklassement. Konkurrenz kriegt er nicht nur vom jungen Kolumbianischen Teamkollegen Egan Bernal, sondern auch vom zweifachen Gesamtsieger Simon Spilak (Katusha-Alpecin) sowie vom früheren Weltmeister und dreifachen Gesamtsieger Rui Costa. 

Um den Sieg bei den beiden Zeitfahren wird neben Lokalmatador Küng auch der amtierende Zeitfahrweltmeister aus Australien Rohan Dennis (Bahrain-Merida) kämpfen.

In der ersten Rennhälfte tritt der TdS-Rekordhalter und dreifacher Weltmeister Peter Sagan (BORA-hansgrohe) gegen den Olympiasieger Greg van Avermaet (CCC) und den letzt jährigen Sieger der Strade Bianche, Tiesj Benoot (Lotto-Soudal) an. 

Eine Regeländerung der UCI macht es möglich, dass ein Schweizer Nationalteam an der Tour de Suisse starten kann. 
Die Landesrundfahrt wird so zum Schaufenster für junge Athleten, die noch nicht in einer Top-Mannschaft Fuss gefasst haben. Swiss Cycling wird mit talentierten U23-Athleten und jüngeren Elitefahrern antreten, die einen Platz in der Bel Etage des Radsports anstreben und hoch motiviert sein werden, dieses Schaufenster für sich zu nutzen.

 

Radsportfest und TdS Challenge

Das TdS-Startwochenende am Hub Langnau i.E. bietet auf engstem Raum eine geballte Ladung an Action – angefangen bei derTeampräsentation am Freitagabend. 
Im Anschluss an die TdS Teampräsentation am Freitag treten der Langnauer Mundartmusiker Tinu Heiniger und Hank Shizzoe auf der Festbühne auf dem Viehmarktplatz auf.Am Samstagabend spielen die Berner Reggae-Pioniere Fusion Square Garden(Eintritt gratis).
Das Startwochenende in Langnau i.E. lockt auch mit Genuss-Märit (Food-Zone), dem Besuch des Ski-Rennfahrers Beat Feuz und der Rad-Legende Fabian Cancellara.
Hobbyfahrer können sich erneut auch an der begehrten TdS Challenge auf Teilen der Originalstrecke messen.

Am Start- wie Zielwochenende werden im Rahmen der TdS Bike Expo nationale und internationale Aussteller ihre neusten Produkte zeigen. In der TdS Kids World können die Kleinen zwei Tage lang auf verschiedenen Velo-Parcours ihre Geschicklichkeit testen.

Die Schweizer Landesrundfahrt verspricht von grossartigem Radsport bis hin zu kulinarischen und musikalischen Angeboten ein unvergessliches Volksfest in allen Sprachregionen des Landes.

Kontaktperson TdS
Ueli Anken, Mediendienst TdS, +41 79 638 18 18, media@tds.ch

Diese Seite teilen