Loading ...
Loading ...
Loading ...
18.11.2020

2021 kehrt die Tour de Suisse nach Gstaad (BE) zurück

Der Abstecher ins Saanenland verspricht auch für die 84. Ausgabe viel Spannung.

Die Landesrundfahrt macht im Juni 2021 erneut Halt in Gstaad. 
«Für Gstaad ist es eine Ehre, nach der Austragung im 2018, erneut als Etappenort der Tour de Suisse dabei zu sein und sowohl die Zieleinfahrt als auch den Startschuss am darauffolgenden Tag durchzuführen.» freut sich Flurin Riedi, Tourismusdirektor Destination Gstaad, auf das erneute Engagement an der Tour de Suisse.

«Die Tour de Suisse nach 24 langen Jahren wieder nach Gstaad zu bringen war für unser OK 2018 eine riesen Geschichte. Wir hatten alles gut vorbereitet und es hat auch alles bestens geklappt. Leider hat es aber bei der Zielankunft nur einmal geregnet und zwar so richtig. So ist die Motivation gross, diesen Anlass nun mal bei Sonnenschein durchzuführen.» erklärt Mario Cairoli, Präsident des lokalen OKs, seine persönliche Motivation.

Unvergessen das Finale auf dem Flughafen, in welchem sich der Däne Christopher Juul-Jensen im Dauerregen mit letzter Kraft vor dem anrollenden Feld knapp ins Ziel retten konnte.
So erinnert sich auch der Sportlicher Leiter der Tour de Suisse, David Loosli, gerne zurück nach Gstaad: «Die Zielankunft 2018 hat gezeigt, wie spannend die Etappenankunft in Gstaad sein kann. Es wird aus sportlicher Sicht bestimmt auch 2021 wieder unterhaltsam. Die Frage wird bleiben, ob das Simmental und der Anstieg nach Saanenmöser für die Sprinter zu schwer ist – eine spannende Ausgangslage.»

Die vierte Etappe der 84. Ausgabe der Landesrundfahrt wird in St. Urban (LU) gestartet und führt über das Mittelland und das Simmental nach Gstaad.
Der Startschuss zur fünften Etappe erfolgt im schmucken Zentrum von Gstaad. Das internationale Fahrerfeld verlässt das Berneroberland dann in Richtung Leukerbad (VS).

«Der Start mitten im Gstaader Dorf bescherte uns einen Zuschauerauflauf, welcher in der aktuellen Zeit unglaubliche Bilder lieferte.» freut sich Mario Cairoli. «Dass das Saanenland nun bereits wieder angefragt wird für 2021 als Ziel- und Startort zur Verfügung zu stehen, ehrt uns natürlich sehr. 
Wir sind motiviert und überzeugt auch nächstes Jahr wieder einen tollen Anlass für die Rennfahrer und die Region organisieren zu können.»

Und Flurin Riedi unterstreicht: «Der Event findet in einer attraktiven Zeit im Juni, kurz vor Sommerauftakt statt. Wir sind überzeugt, dass wir an der erfolgreichen Organisation vor drei Jahren anknüpfen können.»
Freuen wir uns also schon heute auf den Abstecher nach Gstaad und hoffen, dass sich nicht nur die Ausreisskönige im Feld das Datum rot anstreichen werden, sondern sich auch Petrus diesmal freundlich zeigen wird.

Die Tour de Suisse 2021 findet vom Sonntag 6. Juni (Start in Frauenfeld) bis Sonntag 13. Juni (Andermatt) statt. Der Verein Tour de Suisse behält die Entwicklung der Corona-Pandemie unter Beobachtung und steht im Austausch mit Experten der Kantone und des Bundesamtes für Gesundheit.
 

Weitere Informationen: Ueli Anken, Mediendienst TdS, +41 79 638 18 18, media@tds.ch

Diese Seite teilen

Weitere News