Loading ...
Loading ...
Loading ...
19.06.2019

Neue Strecke für Königsetappe

Der Sustenpass bleibt weiterhin geschlossen. Darum muss die Königsetappe der 83. Tour de Suisse am Sonntag umgeleitet werden. Die neue Strecke ist dem geplanten Original an Attraktivität ebenbürtig: Nufenen – Gotthard – Furka. Die Distanz beträgt 101,5 Kilometer mit insgesamt 3063 Höhenmetern. Der Start in Ulrichen ist am Sonntag, 23. Juni, auf 13.10 Uhr angesetzt.

Heute Nachmittag hat der Urner Landammann und Baudirektor Roger Nager informiert, dass der Sustenpass aus Sicherheitsgründen weiterhin geschlossen bleibt. Gemäss Medienmitteilung der Urner Behörden laufen die Öffnungsarbeiten am Sustenpass (2224 m ü. M.) seit Wochen auf Hochtouren. Wie Stefan Bucheli, Abteilungsleiter Betrieb Kantonsstrassen erklärt, werden mehrere Gefahrenstellen laufend beobachtet. «Die Sicherheit geht aber über alles. Weil wir dies aber nicht in ausreichendem Mass gewährleistet können, wäre eine Öffnung zum jetzigen Zeitpunkt fahrlässig», so Stefan Bucheli. Eine Neubeurteilung über einen möglichen Öffnungstermin erfolge Anfang nächster Woche. Am Nufenenpass wird die Wintersperre am Donnerstag, 20. Juni, um 8 Uhr morgens aufgehoben.

Die Tourdirektion steht seit Wochen in regelmässigem Kontakt mit den Kantonsbehörden. Heute hat sie gemeinsamen mit den Kantonen Wallis, Tessin, Uri und Bern die neue Streckenführung bereinigt. So wird die Königsetappe am Sonntag statt über das klassische Alpenkarussel Furka – Susten – Grimsel über die Südvariante mit Nufenen – Gotthard – Furka führen. Die historische Tremolastrecke kommt damit nach der Zielankunft am Freitag zu doppelten Tour-Ehren. Die neue Strecke ist um 42,9 Kilometer kürzer als das Original, mit rund 900 Metern weniger Höhendifferenz.

Durch den Streckenwechsel bietet die Tour de Suisse den Fahrern und dem Publikum einen unerwarteten Höhepunkt: Der Nufenenpasse ist mit 2478 Metern über Meer der höchste befahrbare Pass auf Schweizer Boden. Die Strasse wurde nach fünfjähriger Bauzeit am 5. September 1969 eröffnet. Der Bergpreissieger wird das 50-Jahr-Jubliäum gebührend zelebrieren.

Weitere Informationen:

Sustenpass: Die Baudirektion empfiehlt, vor jeder Passfahrt den Strassenzustand abzuklären. www.ur.ch/strasseninfos

Medienkontakt: Stefan Bucheli, Abteilungsleiter Betrieb Kantonsstrassen, Telefon +41 41 875 2697

Tour de Suisse: Ueli Anken, Leiter Mediendienst, Telefon +41 79 638 1818, www.tourdesuisse.ch

Diese Seite teilen

Weitere News