Loading ...
Loading ...
Loading ...
04.01.2020

Neues Jahr – Neues Team?

Die wichtigsten Teamwechsel und Änderungen fürs 2020

Auf die kommende Saison 2020 gibt es einige Wechsel und zwei neue Teams in der WorldTour.

Das Team Katusha-Alpecin, welches unter Schweizer Lizenz fuhr, beendet sein Engagement auf Ende 2019. Das ProContinental Team Israel Cycling Academy übernimmt die World-Tour Lizenz und einen Grossteil der unter Vertrag stehenden Fahrer. Die Mannschaft wird in der Saison 2020 unter dem Namen Israel Start-up Nation startenn.
Der Schweizer Reto Hollenstein ist also ab Januar in neuen Farben unterwegs und kriegt mit Patrick Schelling und Matteo Badilatti zwei Schweizer Teamkollegen. Schelling und Badilatti konnten beide mit starken Leistungen an der Tour de Suisse 2019 auf sich aufmerksam machen (Schelling mit dem herausragenden 11. Schlussrang).
Weitere Neuzugänge im Team Israel Cycling Academy sind der deutsche Sprintstar André Greipel und der Ire Dan Martin.

Mit dem französischen Team Cofidis Solutions Crédits kriegt die WorldTour Zuwachs vom zweit erfolgreichsten ProContinental Team (hinter Isreael Cycling Academy). Möglich macht dies eine Erneuerung im UCI Reglement, welche für die Zukunft eine Art Auf- und Abstiegsmodus der Teams vorsieht.
Bekanntester Name wird der zweifache Tour de Suisse Sprint-Sieger Elia Viviani sein. Er wechselt auf die neue Saison zu Cofidis Solutions Crédits. 
Ein weiteres Aushängeschild ist der spanische Kletterspezialist Jesus Herrada, welcher eine Etappe an der Vuelta 2019 gewinnen konnte.

Mit Rohan Dennis wechselt ein weiter Etappensieger der TdS 2019 Team. Der Sieger des Tour de Suisse Auftaktszeitfahren in Langnau, Zweiter des Gesamtklassements und amtierender Zeitfahrweltmeister wechselt zum englischen Team Ineos.

Der kolumbianische Etappensieger der TdS 2018 Nairo Quintana wechselt auf die Saison 2020 zum französischen Team Arkéa Samsic (ProContinental Tour). Bei Arkéa Samsic trifft er auf den aktuellen französischen Meister und Gewinner der TdF Bergwertung von 2017 Warren Barguil.

Der Schweizer Fabian Lienhard, der an der Tour de Suisse 2019 bei allen 3 Sprints in die Top 10 fuhr, wechselt auf die neue Saison zur Equipe Groupama  - FDJ und wird Team Kollege von Stefan Küng, Sébastien Reichenbach und Kilian Frankiny.

Der junge Schweizer Stefan Bissegger, der in der Saison 2019 eine Etappe an der Tour de l’Ain, der Tour de l’ Avenir, so wie den zweiten Platz an der U23 WM für sich entscheiden konnte, wird ab August 2020 für das amerikanische WorldTour Team EF Education First fahren.
Bis dahin wird Stefan Bissegger zusammen mit dem Schweizer Bahn-Vierer alles auf die Karte Olympia in Tokyo setzten. Dass sie auf dem richtigen Weg sind, konnten sie am Weltcup in Cambridge mit einem eindrücklichen Sieg belegen.

Weitere Teamwechsel für die Saison 2020:
- Der aktuelle Giro-Sieger Richard Carapaz wechselt zum englischen Team Ineos.
- Der Giro-Sieger von 2018 Tom Dumoulin wechselt zum niederländischen Team Jumbo-Visma.
- Vincenzo Nibali, welcher bereits alle 3 Grand Tours für sich entscheiden konnte, fährt neu für das amerikanisch-italienische Team Trek-Segafredo.
- Mikel Landa wird bei Bahrain-McLaren in seine Fusstapfen als GC-Leader treten.
- Enric Mas, der die letzten zwei Austragungen der Tour de Suisse in den Top 10 beendete, wird neuer Leader beim spanischen Movistar Team.

In der neuen Saison wechseln zudem zwei Teams ihre Namen (& Farben), so wird Bahrain-Merida zu Bahrain-McLaren und Dimension Data wird zu NTT Pro Cycling.

Diese Seite teilen

Weitere News