Loading ...
Loading ...
Loading ...
Freitag, 21.06.2019

7. Etappe: Unterterzen - San Gottardo



Tags darauf startet der Tour de Suisse Tross am Walensee zur längsten Etappe der diesjährigen Austragung. Dem Rhein in der Gegenrichtung folgend, führt die Strecke über Chur nach Disentis.
Spätestens ab hier wird die Strecke alpiner und steiler, der Lukmanierpass wird das Fahrerfeld auf eine erste Probe stellen.
Von Biasca im Tessin führt die restliche Strecke dann unentwegt für 50km aufwärts. Krönender Abschluss findet die 7. Etappe mit der historischen Tremola am Gotthardpass. Die historische Passstrasse – aus Pflasterstein - ist eine der bekanntesten und eindrücklichsten Alpenpässe überhaupt. Die Bergankunft auf dem für die Schweiz so zentralen Ort wird garantiert für Hühnerhautstimmung sorgen.

Unterterzen am Walensee – Riviera der Ostschweiz

Das milde Klima, der fjordähnliche See und die Region rund um den Walensee mit der imposanten Kulisse der Churfirsten-Kette ist eine Welt für sich.

In Unterterzen befindet sich der Hauptsitz der Walensee Schifffahrt, welche die verschiedenen Orte und Erlebnisse um den See einfach erreichbar machen oder auf den eigenen kulinarischen Extrafahrten die Schifffahrt selber zum Erlebnis werden lassen. Ein Klassiker ist das mediterrane Weindörfchen Quinten. Eingeschlossen zwischen See und steilabfallenden Felswänden der Churfristen kann Quinten nur mit dem Schiff oder zu Fuss erreicht werden. Dank dem milden Klima wachsen nicht nur Trauben, sondern auch Feigen, Kiwis und andere Südfrüchte. Für Familien und die kleinen Gäste lädt neu das Spielerlebnis Walensse ein. Eine Geschichte und fünf Spielplätze verteilt rund um den See und das Walenseeschiff als verbindendes Element; das ist das Spielerlebnis Walensee.

Mit einer Schatzkarte und der Geschichte von Mara entdecken die Kinder die Abenteuer von Mara und ihrem Freund Jonas. Oder sie geniessen den Walensee einfach zum Baden - von felsigen Buchten bis hin zum echten Sandstrand lädt der See und das kristallklare Wasser zum Baden ein.

Geschichtlich erwähnenswert ist die alte Kornmühle, die 1675 erbaut worden ist und im ersten und zweiten Weltkrieg jeweils aus Not wieder in Betrieb genommen wurde.

Unterterzen am Walensee freut sich auf Ihren Besuch.

Hier gehts zur Etappenwebsite.

 

Nie kommt man den Top-Cracks der Radsportszene so nahe, wie bei einem Tour de Suisse Start.

Nutzen Sie die Gelegenheit dies am Freitagvormittag beim Start zur 7. Etappe in Unterterzen zu erleben.

Für die Anreise empfiehlt das OK den öffentlichen Verkehr mit Bus oder Bahn.

Bei Anreise mit Privatauto bitte Parkplätze in Oberterzen nutzen und mit der Luftseilbahn Unterterzen - Flumserberg AG «gratis» direkt in den Zielbereich fahren.

Vor dem Start erleben die Radsportfans musikalische Unterhaltung, die Einschreibung der Rennfahrer mit Interviews, ein Geschicklichkeitsparcours auf dem Velo für Kinder und ein einfaches Verpflegungsangebot.

Herzlich willkommen in Unterterzen am Walensee!

 

Für die Anreise empfiehlt das OK den öffentlichen Verkehr mit Bus oder Bahn.

Bei Anreise mit Privatauto bitte Parkplätze in Oberterzen nutzen und mit der Luftseilbahn Unterterzen - Flumserberg AG «gratis» direkt in den Startbereich fahren. 

Verkehrsplan

Anfahrtsplan

 

9.00 Uhr              Öffnung VIP-Zone und Startgelände                                    <wbr />                

9.15 Uhr              Tanzvorführung der Lakeshore Linedancers aus Mols

9.30 Uhr              Stefan Roos macht Stimmung

9.55 Uhr              Tour de Suisse Entertainment auf dem Showtruck

10.10 Uhr            Rider’s Sign-in / Fahrereinschreibung auf dem Showtruck
                              (Moderation: Georges Lüchinger)

11.20 Uhr           Start der 7. Etappe

                              (Ehrenstarter René Wildhaber, Bike-Botschafter Flumserberg)

San Gottardo

 

Zuschauer können in folgende zwei Hauptpunkte, die Tour de Suisse Teilnehmer sehen, die sich auf den letzten Anstieg bis zur Ziellinie am Gotthard vorbereiten:

  • Der erste Punkt ist bei den Haarnadelkurven der Biaschina die von Giornico nach Faido führten, mit einem Höhenunterschied von 300 Metern
  • Der zweite Punkt ist nach Faido wo die Strasse den Piottino steigt, von hier mit einem weiteren Höhenunterschied von ca. 300 Metern, erreicht man das Gebiet der Ambrì Ebene, wo der Tour de Suisse seit mehreren Ausgaben schon zu Hause ist

Das grosse Finale ist die Besteigung der legendären Tremola-Strasse: der Paris-Roubaix der Alpen. Die Tremola ist das längste Strassen Monument der Schweiz. Eine eindrucksvolle 4 km lange Kopfsteinpflaster-Serpentine, die mit ihre 24 Haarnadelkurven und einem Höhenunterschied von 300 Metern, Airolo mit dem Gotthardpass verbindet, wo sich das Ziel befindet.

 

Die Anzahl der Parkplätze am Gotthardpass ist begrenzt. Angesichts der hohen Zuschauerzahl empfehlen wir die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Für diejenigen, die das eigene Auto benutzen möchten, informieren wir die Zuschauer, dass es zwischen 13.00 bis 20.00 Uhr einen kostenlosen Shuttle-Bus-Service geben wird.

Der Shuttle Bus fährt vom SBB Bahnhofplatz Airolo ab und haltet an der Talstation der Luftseilbahn Airolo-Pesciüm und am Motto Bartola.

Anlässlich der Ankunft der siebten Etappe der Tour de Suisse am Gotthardpass werden die folgenden Strassen zu verschiedenen Zeiten zwischen 14.00 und 17.30 Uhr gesperrt:

Hauptstrasse Blenio Tal: Lukmanier Pass - Blenio - Acquarossa - Serravalle - Biasca (Via Parallela - Via San Gottardo)

Hauptstrasse Leventina Tal: Bodio - Giornico - Faido - Rodi-Fiesso – Ambrì-Piotta - Airolo (Tremola – Gotthardpass Strasse).

Alle Nutzer sind aufgefordert, alternative Wege gemäss polizeilicher Anordnung sowie die Mitteilungen der anwesenden Mitarbeiter zu nutzen.

Verkehrsplan

Anfahrtsplan

 

9.00 Uhr              Öffnung VIP-Zone und Startgelände                                    <wbr />                

9.15 Uhr              Tanzvorführung der Lakeshore Linedancers aus Mols

9.30 Uhr              Stefan Roos macht Stimmung

9.55 Uhr              Tour de Suisse Entertainment auf dem Showtruck

10.10 Uhr            Rider’s Sign-in / Fahrereinschreibung auf dem Showtruck
                              (Moderation: Georges Lüchinger)

11.20 Uhr            Start der 7. Etappe

                              (Ehrenstarter René Wildhaber, Bike-Botschafter Flumserberg)