2010 – heute

Countdown

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Mathias Frank ist der einzige Schweizer, der nach Fabian Cancellara im Gesamtklassement vorne mitfahren kann. Doch der Luzerner muss 2013 aufgrund taktischer Überlegungen seines belgischen Team-Managers John Lelangue den Kürzeren ziehen. Dieser lässt Mathias Frank – einen Schweizer in Gelb an der Schweizer Rundfahrt, bezahlt von Schweizer Geld (Velo-Hersteller BMC in Grenchen) – hängen. Wegen den Weltcup-Punkten wollte Lelangue lieber einen fünften Platz des Amerikaners Van Garderen als einen Gesamtsieg von Frank.
Mathias Frank wechselt daraufhin als Captain zum Schweizer IAM-Team und wird 2014 Gesamtzweiter. Gescheitert ist er diesmal an Rui Costa. Der Portugiese holt sich zum 3. Mal in Folge den Gesamtsieg.

Ein weiterer grosser Name, welcher die Tour de Suisse nach wie vor prägt, ist der Sprintspezialist Peter Sagan (SVK). Der Superstar des Radsports holt sich seit 2011 deren 17 Etappensiege – das ist Rekord. Zudem gewinnt er seit 2011 bis dato in jedem Jahr (ausser 2016) das Punkteklassement – auch das ist Rekord.
2019 gewinnt der 22 jährige Egan Bernal als drittjüngster Fahrer der Geschichte die Tour de Suisse. Es ist der Beginn einer grossen Karriere. Ein paar Wochen später dominiert er die Tour de France.

Turbulent sind die letzten Jahre der Tour de Suisse. Nach dem Aus des Sportvermarkters IMG (2014) erhält Infront-Ringier den Zuschlag bis 2029. Doch schon nach 5 Austragungen steigt die Agentur aus. Neu wird das Rennen von vier Parteien unter dem Konstrukt Cycling Unlimited AG organisiert.

Die Corona-Pandemie führte 2020 zur ersten Absage der Tour de Suisse seit dem zweiten Weltkrieg. Die Situation verlangt nach einem neuen Weg. Gleich der erste Coup gelingt – mit der Weltpremiere THE DIGITAL SWISS 5, dem digitalen Profi-Rennen. Fünf Rennen, fünf Siege und fünf Tage Radrennsport auf höchstem Niveau. Cycling Unlimited gibt dem Radrennsport, den Profiteams mit Fahrern aus 19 Ländern wie auch den Fans auf der ganzen Welt eine neue Plattform.

2010 – heute

Navigiere zwischen den Generationen

Swipe unten zwischen den einzelnen Austragungen während einer Generation.

Preloader
  • Tour de Suisse 2010

    Austragungsjahr 2010
    Datum 12.6.-20.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1353.1
    Fahrer gestartet 167
    Fahrer am Ziel 115

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Fränk Schleck LU 35:02:00
    2 Lance Armstrong US 35:02:12 0:12
    3 Jacob Fuglsang DK 35:02:17 0:17
    4 Steve Morabito CH 35:02:23 0:23
    5 Robert Gesink NL 35:02:27 0:27
    5 Tony Martin DE 35:02:27 0:27
    7 Rigoberto Uran CO 35:02:33 0:33
    8 Andreas Klöden DE 35:02:48 0:48
    9 Joaquin Rodriguez ES 35:03:09 1:09
    10 Levi Leipheimer US 35:03:19 1:19

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Lugano Lugano 7.6 Fabian Cancellara CH 10:21 Fabian Cancellara CH
    2 Ascona Sierre 167.5 Heinrich Haussler DE 4:25:16 Fabian Cancellara CH
    3 Sierre Schwarzenburg 196.6 Fränk Schleck LU 5:02:21 Tony Martin DE
    4 Schwarzenburg Wettingen 192.2 Alessandro Petacchi IT 4:57:33 Tony Martin DE
    5 Wettingen Frutigen 172.5 Marcus Burghardt DE 4:21:23 Tony Martin DE
    6 Meiringen La Punt 213.5 Robert Gesink NL 6:20:53 Robert Gesink NL
    7 Savognin Wetzikon 204.1 Marcus Burghardt DE 4:52:02 Robert Gesink NL
    8 Wetzikon Liestal 172.4 Rui Costa PT 4:10:32 Robert Gesink NL
    9 Liestal Liestal 26.9 Tony Martin DE 32:21 Fränk Schleck LU

    Mannschaftswertung

    nicht ausgetragen

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Mathias Frank 49
    2 Wouter Poels 40
    3 Robert Gesink 21
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Marcus Burghardt 50
    2 José Joaquin Rojas 50
    3 Marco Marcato 43
  • Tour de Suisse 2011

    Austragungsjahr 2011
    Datum 11.6.-19.6.
    Anzahl Etappen 10
    Gesamtdistanz 1246.4
    Fahrer gestartet 160
    Fahrer am Ziel 139

     

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Levi Leipheimer US 31:45:02
    2 Damiano Cunego IT 31:45:02 0:04
    3 Steven Kruijswijk NL 31:45:02 1:02
    4 Jakob Fuglsang FK 31:45:02 1:10
    5 Bauke Mollema NL 31:45:02 2:05
    6 Mathias Frank CH 31:45:02 2:24
    7 Fränk Schleck LU 31:45:02 2:35
    8 Laurens Ten Dam NL 31:45:02 3:11
    9 Tom Danielson US 31:45:02 3:17
    10 Maxime Monfort BE 31:45:02 4:12

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Lugano Lugano 7.3 Fabian Cancellara CH 9:41 Fabian Cancellara CH
    2 Airolo Crans-Montana 149 Juan Mauricio Soler CO 4:23:20 Juan Mauricio Soler CO
    3 Brig-Glis Grindelwald 107.6 Peter Sagan SK 3:09:47 Damiano Cunego IT
    4 Grindelwald Huttwil 198.4 Thor Hushovd NO 4:46:05 Damiano Cunego IT
    5 Huttwil Tobel-Tägerschen 204.2 Borut Bozic SI 4:44:48 Damiano Cunego IT
    6 Tobel-Tägerschen Triesenberg/Malbun, LI 157.7 Steven Kruijswijk NL 4:12:03 Damiano Cunego IT
    7 Vaduz, LI Serfaus-Fiss-Ladis, AT 222.8 Thomas de Gendt BE 5:38:42 Damiano Cunego IT
    8 Tübach Schaffhausen 167.3 Peter Sagan SK 3:52:00 Damiano Cunego IT
    9 Schaffhausen Schaffhausen 32.1 Fabian Cancellara CH 41:01 Levi Leipheimer US

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Team Leopard-Trek 95:14:32
    2 Rabobank Cycling Team 95:21:28
    3 Movistar Team 95:38:04

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Andy Schleck 44
    2 Laurens Ten Dam 35
    3 Damiano Cunego 30
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 86
    2 José Joaquin Rojas 50
    3 Tejay van Garderen 44
  • Tour de Suisse 2012

    Austragungsjahr 2012
    Datum 9.6.-17.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1398.6
    Fahrer gestartet 160
    Fahrer am Ziel 92

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Rui Costa PT 35:54:49
    2 Fränk Schleck LU 35:55:03 0:14
    3 Levi Leipheimer US 35:54:49 0:21
    4 Robert Gesink NL 35:54:49 0:25
    5 Mikel Nieve ES 35:54:49 0:40
    6 Roman Kreuziger CK 35:54:49 0:47
    7 Tom Danielson US 35:54:49 0:48
    8 Steven Kruijswijk NL 35:54:49 0:59
    9 Alejandro Valverde ES 35:54:49 1:42
    10 Nicolas Roche IE 35:54:49 1:52

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Lugano Lugano 7.3 Peter Sagan SK 9:43 Peter Sagan SK
    2 Verbania, IT Verbier 218.3 Rui Costa IT 6:21:13 Rui Costa IT
    3 Martigny Aarberg 194.7 Peter Sagan PT 4:35:32 Rui Costa IT
    4 Aarberg Trimbach/Olten 188.8 Peter Sagan SK 4:36:55 Rui Costa IT
    5 Trimbach/Olten Gansingen 192.7 Wladimir Isajtschew PT 4:58:28 Rui Costa IT
    6 Wittnau Bischofszell 198.5 Peter Sagan SK 4:30:08 Rui Costa IT
    7 Gossau ZH Gossau ZH 34.3 Fredrik Kessiakoff SE 46:36 Rui Costa IT
    8 Bischofszell Arosa 148.2 Michael Albasini CH 3:45 :39 Rui Costa IT
    9 Näfels-Lintharena Sörenberg 215.8 Tanel Kangert EE 5:54:22 Rui Costa IT

    Mannschaftswertung

    nicht ausgetragen

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Matteo Montaguti 73
    2 Tanel Kangert 39
    3 Jérémy Roy 35
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 102
    2 Matteo Montaguti 32
    3 Tanel Kangert 31
  • Tour de Suisse 2013

    Austragungsjahr 2013
    Datum 8.6.-16.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1284.2
    Fahrer gestartet 167
    Fahrer am Ziel 143

     

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Rui Costa PT 31:08:11
    2 Bauke Mollema NL 31:09:13 1:02
    3 Roman Kreuziger CK 31:09:21 1:10
    4 Thibaut Pinot FR 31:09:37 1:26
    5 Mathias Frank CH 31:09:54 1:43
    6 Tanel Kangert EE 31:10:02 1:51
    7 Tejay van Garderen US 31:10:34 2:23
    8 Daniel Martin IE 31:10:53 2:42
    9 Simon Spilak SI 31:10:53 2:42
    10 Cameron Meyer AU 31:11:55 3:44

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Quinto Quinto 8.1 Cameron Meyer AU 9:39 Cameron Meyer AU
    2 Quinto Crans Montana 117.2 Bauke Mollema NL 2:43:00 Cameron Meyer AU
    3 Montreux Meiringen 204.9 Peter Sagan SK 4:46:27 Mathias Frank CH
    4 Innetkirchen Buochs 174.4 Arnaud Démare FR 4:08:23 Mathias Frank CH
    5 Buochs Leuggern 178.4 Alexander Kristoff NO 4:08:29 Mathias Frank CH
    6 Leuggern Meilen 187.9 Gregory Rast CH 4:23:53 Mathias Frank CH
    7 Meilen La Punt 206 Rui Costa PT 5:11:08 Mathias Frank CH
    8 Zernez Bad Ragaz 180.5 Peter Sagan SK 4:33:26 Mathias Frank CH
    9 Bad Ragaz Flumserberg 26.8 Rui Costa PT 51:56 Rui Costa PT

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Astana Pro Team 93:35:59
    2 BMC Racing Team 93:40:05
    3 Movistar Team 93:40:19

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Robert Vrecer 31
    2 Thibaut Pinot 28
    3 Manuele Mori 23
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 80
    2 Arnaud Démare 50
    3 Bauke Mollema 47
  • Tour de Suisse 2014

    Austragungsjahr 2014
    Datum 14.6.-22.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1334.4
    Fahrer gestartet 176
    Fahrer am Ziel 121

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Rui Costa PT 33:08:35
    2 Mathias Frank CH 33:09:08 0:33
    3 Bauke Mollema NL 33:09:25 0:50
    4 Tony Martin DE 33:09:48 1:13
    5 Tom Dumoulin NL 33:10:39 2:04
    6 Steve Morabito CH 33:11:22 2:47
    7 Davide Formolo IT 33:11:35 3:00
    8 Roman Kreuziger CZ 33:11:38 3:03
    9 Javier Acevedo CO 33:11:55 3:20
    10 Eros Capecchi IT 33:12:21 3:46

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Bellinzona Bellinzona 9.4 Tony Martin DE 13:48 Tony Martin DE
    2 Bellinzona Sarnen 181.8 Cameron Meyer AU 5:08:18 Tony Martin DE
    3 Sarnen Heiden 206.2 Peter Sagan SK 5:22:09 Tony Martin DE
    4 Heiden Ossingen 160.4 Mark Cavendish GB 3:35:03 Tony Martin DE
    5 Ossingen Büren an der Aare 183.6 Sacha Modolo IT 4:08:06 Tony Martin DE
    6 Büren an der Aare Delémont 192.8 Matteo Trentin IT 4:43:19 Tony Martin DE
    7 Worb Worb 24.5 Tony Martin DE 31:37 Tony Martin DE
    8 Delémont Verbier 219.1 Esteban Chaves CO 5:11:16 Tony Martin DE
    9 Martigny Saas-Fee 156.5 Rui Costa PT 4:13:14 Rui Costa PT

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Belkin Pro Cycling Team 99:38:25
    2 Lampre-Merida 99:43:39
    3 BMC Racing Team 99:46:14

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Björn Thurau 74
    2 Reto Hollenstein 37
    3 Bauke Mollema 32
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 88
    2 Bauke Mollema 46
    3 Rui Costa 42
  • Tour de Suisse 2015

    Austragungsjahr 2015
    Datum 13.6.-21.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1262.6
    Fahrer gestartet 152
    Fahrer am Ziel 120

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Simon Spilak SI 30:15:09
    2 Geraint Thomas GB 30:15:14 0:05
    3 Tom Dumoulin NL 30:15:28 0:19
    4 Thibaut Pinot FR 30:15:54 0:45
    5 Domenico Pozzovivo IT 30:17:30 2:21
    6 Bob Jungels LU 30:18:57 2:58
    7 Miguel Angel Lopez CO 30:18:15 3:06
    8 Steve Morabito CH 30:18:26 3:17
    9 Robert Gesink NL 30:18:28 3:19
    10 Rafal Majka PL 30:18:29 3:20

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Risch-Rotkreuz Risch-Rotkreuz 5.1 Tom Dumoulin NL 5:41 Tom Dumoulin NL
    2 Risch-Rotkreuz Risch-Rotkreuz 161.1 Kristijan Durasek HV 3:36:52 Tom Dumoulin NL
    3 Quinto* Olivone 117.3 Peter Sagan SK 3:00:35 Tom Dumoulin NL
    4 Flims Schwarzenbach 193.2 Michael Matthews AU 4:36:00 Tom Dumoulin NL
    5 Unterterzen/Flumserberg Sölden/Retenbachgletscher, AT 237.3 Thibaut Pinot FR 6:22:47 Thibaut Pinot FR
    6 Will SG Biel 193.1 Peter Sagan SK 4:34:43 Thibaut Pinot FR
    7 Biel Düdingen 164.6 Alexander Kristoff NO 3:38:07 Thibaut Pinot FR
    8 Bern Bern 152.5 Alexey Lutsenko KZ 3:28:11 Thibaut Pinot FR
    9 Bern Bern 38.4 Tom Dumoulin NL 48:36 Simon Spilak SI

    *Ursprünglich geplanter Start in Brunnen, Verlegung des Starts aufgrund Steinschlag in Schöllenenschlucht

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Team Sky 90:55:38
    2 Trek Factory Racing 91:06:29
    3 IAM Cycling 91:10:46

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Stefan Denifl 63
    2 Thomas de Gendt 33
    3 Thibaut Pinot 22
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 43
    2 Tom Dumoulin 28
    3 Alexey Lutsenko 23
  • Tour de Suisse 2016

    Austragungsjahr 2016
    Datum 11.6.-19.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1167
    Fahrer gestartet 176
    Fahrer am Ziel 126

     

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Miguel Angel Lopez CO 30:55:58
    2 Ion Izagirre ES 30:56:10 0:12
    3 Warren Barguil FR 30:56:16 0:18
    4 Jarlinson Pantano CO 30:56:40 0:42
    5 Andrew Talansky US 30:57:02 1:04
    6 Tejay van Garderen US 30:57:24 1:26
    7 Rui Costa PT 30:58:07 2:09
    8 Wilco Kelderman NL 30:58:36 2:38
    9 Simon Spilak SI 30:58:46 2:48
    10 Sergej Tschernetski RU 31:01:06 5:08

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Baar Baar 6.4 Fabian Cancellara CH 7:38 Fabian Cancellara CH
    2 Baar Baar 187.6 Peter Sagan SK 4:35:19 Jurgen Roelandts BE
    3 Grosswangen Rheinfelden 192.6 Peter Sagan SK 4:31:17 Peter Sagan SK
    4 Rheinfelden Champagne 193 Ariel Maximilian Richeze AR 5:08:21 Peter Sagan SK
    5 Brig-Glis Cari 126.4 Darwin Atapuma CO 3:41:52 Pierre Latour FR
    6 Weesen Amden 162.8 Pieter Weening NL 4:33:47 Wilco Kelderman NL
    7 Arbon Sölden/Rettenbachgletscher, AT 224.3 Tejay van Garderen US 6:26:13 Warren Barguil FR
    8 Davos Davos 16.6 Ion Izagirre ES 21:31 Miguel Angel Lopez CO
    9 La Punt* Davos 56.4 Jarlinson Pantano CO 1:23:55 Miguel Angel Lopez CO

    *Ursprünglich geplanter Start in Davos, aufgrund schlechter Witterung Entscheid auf Albulapass zu verzichten

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Team Katuscha 93:12:34
    2 Team Movistar 93:17:27
    3 BMC Racing Team 93:20:07

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Antwan Tolhoek 104
    2 Pieter Weening 50
    3 Darwin Atapuma 42
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Ariel Maximiliano Richeze 56
    2 Peter Sagan 26
    3 Miguel Angel Lopez 20
  • Tour de Suisse 2017

    Austragungsjahr 2017
    Datum 10.6.-18.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1153.8
    Fahrer gestartet 176
    Fahrer am Ziel 140

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Simon Spilak SI 28:37:11
    2 Damiano Caruso IT 28:37:59 0:48
    3 Steven Kruijswijk NL 28:38:19 1:08
    4 Domenico Pozzovivo IT 28:39:48 2:37
    5 Rui Costa PT 28:40:20 3:09
    6 Ion Izagirre ES 28:41:02 3:51
    7 Mathias Frank CH 28:41:11 4:00
    8 Marc Soler ES 28:41:25 4:14
    9 Mikel Nieve ES 28:41:58 4:47
    10 Pello Bilbao ES 28:42:41 5:30

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Cham Cham 6 Rohan Dennis AU 6:24 Rohan Dennis AU
    2 Cham Cham 172.2 Philippe Gilbert BE 4:22:36 Stefan Küng CH
    3 Menziken Bern 159.3 Michael Matthews AU 3:49:48 Michael Matthews AU
    4 Bern Villars-sur-Ollon 150.2 Lawrence Warbasse US 3:48:55 Damiano Caruso IT
    5 Bex Cevio 222 Peter Sagan SK 5:15:50 Damiano Caruso IT
    6 Locarno La Punt 166.7 Domenico Pozzovivo IT 4:38:49 Domenico Pozzovio IT
    7 Zernez Sölden/Tiefenbachgletscher, AT 160.8 Simon Spilak SI 3:58:36 Simon Spilak SI
    8 Schaffhausen Schaffhausen* 100 Peter Sagan SK 1:57:45 Simon Spilak SI
    9 Schaffhausen Schaffhausen 28.6 Rohan Dennis AU 36:30 Simon Spilak SI

    *Zeit für Gesamtklassement nach 7. Runde, neutralisierte Schlussrunde

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Ag2r-La Mondiale 86:12:42
    2 Movistar Team 86:16:18
    3 Team Katusha-Alpecin 86:30:19

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Norman Hansen 54
    2 Nick Van der Lijke 45
    3 Damiano Caruso 31
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 37
    2 Damiano Caruso 25
    3 Stefan Küng 21
  • Tour de Suisse 2018

    Austragungsjahr 2018
    Datum 9.6.-17.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1215.4
    Fahrer gestartet 147
    Fahrer am Ziel 137

     

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Richie Porte AU 29:28:05
    2 Jakob Fuglsang DK 29:29:07 1:02
    3 Nairo Quintana CO 29:29:17 1:12
    4 Enric Mas ES 29:29:25 1:20
    5 Wilco Kelderman NL 29:29:26 1:21
    6 Simon Spilak SI 29:29:52 1:47
    7 Sam Oomen NL 29:29:57 1:52
    8 Steven Kruijswijk NL 29:30:04 1:59
    9 Diego Ulissi IT 29:30:32 2:27
    10 Arthur Vichot FR 29:30:46 2:41

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Frauenfeld Frauenfeld 18.3 BMC Racing Team 20:18 Stefan Küng CH
    2 Frauenfeld Frauenfeld 155 Peter Sagan SK 3:50:09 Stefan Küng CH
    3 Oberstammheim Gansingen 182.8 Sonny Colbrelli IT 4:39:51 Stefan Küng CH
    4 Gansingen Gstaad 189.2 Christopher Juul Jensen DK 4:35:56 Stefan Küng CH
    5 Gstaad Leukerbad 155.7 Diego Ulissi IT 3:37:31 Stefan Küng CH
    6 Fiesch Gommiswald 86 Sören Kragh Andersen DK 4:59:53 Richie Porte AU
    7 Eschenbach/Atzmännig Arosa 170.5 Nairo Quintana ES 4:01:39 Richie Porte AU
    8 Bellinzona Bellinzona 123.8 Arnaud Démare FR 2:41:07 Richie Porte AU
    9 Bellinzona Bellinzona 34.1 Stefan Küng CH 39:44 Richie Porte AU

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Astana Pro Team 87:51:34
    2 Movistar Team 87:56:19
    3 AG2r-La Mondiale 87:56:28

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Mark Christian 36
    2 Nathan Haas 32
    3 Romain Sicard 24
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 26
    2 Michael Matthews 26
    3 Sören Kragh Andersen 21
  • Tour de Suisse 2019

    Austragungsjahr 2019
    Datum 15.6.-23.6.
    Anzahl Etappen 9
    Gesamtdistanz 1121.8
    Fahrer gestartet 147
    Fahrer am Ziel 115

    Gesamtklassement Top 10

    Platzierung Fahrer Nation Zeit Rückstand
    1 Egan Bernal CO 27:43:10
    2 Rohan Dennis AU 27:43:10 0:19
    3 Patrick Konrad AT 27:43:10 3:04
    4 Tiesj Benoot BE 27:43:10 3:12
    5 Jan Hirt CZ 27:43:10 3:13
    6 Simon Spilak SI 27:43:10 3:38
    7 Domenico Pozzovivo T 27:43:10 4:14
    8 Carlos Betancur CO 27:43:10 4:35
    9 Enric Mas ES 27:43:10 4:53
    10 Nicolas Roche IE 27:43:10 5:27

    Etappe

    Etappe Start Ziel Strecke km Sieger Sieger Nation Zeit Gesamtleader
    1 Langnau im Emmental Langnau im Emmental 9.5 Rohan Dennis AU 10:50 Rohan Dennis AU
    2 Langnau im Emmental Langnau im Emmental 159.6 Luis Leon Sanchez ES 4:01:21 Kasper Asgreen DK
    3 Flamatt Murten 162.3 Peter Sagan SK 3:39:25 Peter Sagan SK
    4 Murten Arlesheim 163.9 Elia Viviani IT 3:46:02 Peter Sagan SK
    5 Münchenstein Einsiedeln 177 Elia Viviani IT 4:18:26 Peter Sagan SK
    6 Einsiedeln Flumserberg/Tannenheim 112.2 Antwan Tolhoek NL 2:43:34 Egan Bernal CO
    7 Unterterzen Gotthard-Pass 216.6 Egan Bernal CO 5:37:40 Egan Bernal CO
    8 Goms Goms 19.2 Yves Lampaert BE 21:58 Egan Bernal CO
    9 Ulrichen Ulrichen* 101.5 Hugh Carthy GB 3:01:49 Egan Bernal CO

    *Ursprünglich geplant waren Furka-, Susten-, und Grimselpass. Aufgrund Risiko von Schneerutschen Ersatzvariante Nufenen-, Gotthard-, und Furka-Pass

    Mannschaftswertung

    Platzierung Mannschaft Gesamtzeit
    1 Movistar Team 83:32:29
    2 Team Ineos 83:34:16
    3 Team Sunweb 83:38:31

    Spezialwertung

    Bergpreis
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Hugh Carthy 60
    2 Egan Bernal 40
    3 Rohan Dennis 33
    Punkteklassement
    Platzierung Fahrer Punkte
    1 Peter Sagan 7
    2 Elia Viviani 32
    3 Dennis Rohan 28