6. Etappe

Andermatt > Disentis Sedrun

130 KM

3’190 HM

Sieger

Andreas KRON

Andreas KRON

Lotto Soudal

Am Schluss der auf Biegen und Brechen ausgetragenen 6. Etappe musste die Jury in Sedrun über den Sieger entscheiden. Sie distanzierte Rui Costa (POR) und erklärte Andreas Lorentz Kron (DEN) zum Sieger.

Impressionen

Andermatt

Die Ferienregion Andermatt umfasst die sechs Gemeinden Andermatt, Hospental, Realp, Göschenen, Wassen und Gurtnellen. Andermatt liegt im Urserntal auf 1444 m ü. M. und zählt ungefähr gleich viele EinwohnerInnen. Die Mobilität rund um das Gotthardmassiv lässt sich anhand der Geschichte des Urserntals herrvorragend aufzeigen: die zentrale Lage inmitten von Alpenpässen war seit Römerzeiten bekannt und wurde rege genutzt. Die Verbindung zwischen Norden und Süden war über den Gotthard am ehesten zu bewältigen, da nur ein Bergpass überwunden werden musste.

START

6. Etappe

6. Etappe

32 Kilometer

Bergpreis Gotthardpass

Bergpreis Gotthardpass

Höhe: 2’106 m.ü.M
Länge: 8,5 Kilometer
Mittlere Steigung: 7,6 %
Die 6. Etappe der Tour de Suisse führt über den wohl bekanntesten Strassenpass der Schweiz – den Gotthardpass. Zu Beginn von Andermatt aus, ehe dieser zwei Tage später noch von der Airolo-Seite befahren wird.

38 Kilometer

Valle Leventina

Valle Leventina

Umrahmt von atemberaubenden Ausblicken wandelt man hier auf den Spuren antiker Kulturen und jahrhundertealter Traditionen, von denen kleine Museen oder herrliche romanische Meisterwerke zeugen. Durch die auch für den längsten Eisenbahntunnel der Welt bekannte Gotthardregion, verläuft die längste historische Strasse der Schweiz, die Tremola, deren Aufstieg an der Südseite des Passes eindrucksvolle Panoramen eröffnet.

121 Kilometer

Bleniotal

Bleniotal

Das Bleniotal (Valle di Blenio) im nördlichen Tessin erstreckt sich von Biasca bis nach oben zum Lukmanierpass. Auf dem Talweg von Biasca über Acquarossa nach Olivone trifft man gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze an. Der Ferienort Olivone am Fusse des Sosto (2221m) ist im Sommer Ausgangspunkt für viele Ausflüge. Neben der Natur bietet das Tal ein breites kulturelles Angebot mit zahlreichen Museen und Kirchen.

133 Kilometer

Bergpreis Lukmanierpass

Bergpreis Lukmanierpass

Höhe: 1’920 m.ü.M
Länge: 21 Kilometer
Mittlere Steigung: 4,3 %
Zum 36. Mal in der Geschichte der Tour de Suisse führt die Landesrundfahrt über den Lukmanierpass, ehe in diesem Jahr die 6. Etappe in Disentis-Sedrun zu Ende geht.

134 Kilometer

Lai da Sontga Maria

Lai da Sontga Maria

Der Lai da Sontga Maria ist ein Stausee am Lukmanierpass. Die 117 Meter hohe und bis zu 560m lange Bogenstaumauer Santa Maria wurde 1968 fertiggestellt. Der Sontga Maria ist mit zwei weiteren Stauseen der Nachbartäler verbunden, wobei sich das Wasserkraftwerk in Sedrun befindet.

Disentis-Sedrun

Die hochalpine Region um Disentis Sedrun mit eindrücklichen Alpenpässen bietet beste Voraussetzungen für anspruchsvolle Routen und sportliche Höchstleistungen. Als Highlight dürfen die Fahrer und Zuschauer das einmalige Erlebnis entlang des Rheins geniessen.

Etappe 6
KM 9 Gotthardpass
KM 83 Sprintwertung
KM 101 Lukmanierpass
KM 121 Disentis/Mustér
KM 123 Sprintwertung