Trek Madone SLR: Das ultimative Racebike
23. August 2022

Countdown

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Das neue Trek Madone SLR wurde mit den Frauen und Männern vom Team Trek-Segafredo eingehend getestet, um ein Bike zu entwickeln, das noch schneller und noch leichter ist.

Das Madone SLR wurde diesen Sommer von den Profis bei den größten Events im Radsportkalender gefahren – allen voran bei der Tour de France und Tour de France Femmes. Genau dort konnte es auch schon erste Erfolge verbuchen. Beispielsweise beim Etappensieg von Mads Pedersen bei der Tour. In eindrucksvoller Manier sicherte sich der 26-Jährige den 13. Tagesabschnitt nach Saint-Etienne. Ebenfalls auf dem neuen Madone SRL unterwegs ist Shirin van Anrooij. Nach einer beachtlichen Zeit als Stagiaire bei Trek-Segafredo im Jahr 2020 erhielt Shirin einen Neo-Profi-Vertrag und schloss sich in ihrem ersten Jahr in der Eliteklasse ihren Landsfrauen Ellen van Dijk und Lucinda Brand an. Die amtierende U23-Europameisterin hat bereits Erfahrungen bei einigen der größten Rennen im UCI-Kalender gesammelt und wurde dieses Jahr bei der Tour de France Femmes als beste Nachwuchsfahrerin geehrt.

Das Madone SLR wird bei den wichtigsten Radrennen also von den Frauen und Männern des Teams Trek-Segafredo gefahren. Trek macht bei den Bikemodellen ihrer Profis keine Unterschiede. Jede Fahrerin und jeder Fahrer hat zwar unterschiedliche Ansprüche und Anforderungen, was Sättel oder Lenker betreffen. Aber trotzdem verdienen alle ein Bike, das optimal passt und ein tolles Fahrgefühl bietet, unabhängig von Geschlecht, Anatomie und Fahrstil. Kleiner Unterschied: Die Frauen fahren das Madone SLR in Hellblau, die Männer in Rot.

Schau dir die verschiedenen Modelle des Madone SLR an.

Revolutionäre IsoFlow-Technologie

Für den Komfort des Rennrads ist der spektakulär designte Hinterbau verantwortlich, den Trek IsoFlow nennt. Die komplett neue IsoFlow-Technologie schluckt ermüdende Fahrbahnunebenheiten, damit die Profis länger kraftvoller in die Pedale treten können. IsoFlow ist eine rennorientierte Weiterentwicklung der IsoSpeed-Komforttechnologie wie man sie beim Domane kennt. Sie dämpft Unebenheiten effizient, garantiert ein geschmeidigeres Fahrverhalten, verbessert die Aerodynamik und macht den Rahmen insgesamt leichter – was im Sattel wertvolle Sekunden spart.

Denn wenn es darum geht, rennentscheidende Geschwindigkeiten zu ermöglichen, steckt der Teufel im sprichwörtlichen Detail. Jedes Element des neuen Madone SLR wurde auf beeindruckende Weise zum aerodynamischsten Rahmen von Trek überhaupt geformt. Möglich machen das die neuen Kammtail-Rohrprofile, die aerodynamisch optimierte Lenker/Vorbau-Einheit und die komplett neue IsoFlow-Technologie, welche die Luft für noch mehr Speed optimal am Rahmen entlangführt und beschleunigt.

Das Madone SLR ist eine ultimative Rennmaschine. Jahrelange Forschungs- und Entwicklungsarbeiten haben jeden Zentimeter der mittlerweile siebten Generation des Madone SLR beeinflusst. Das Ergebnis lässt sich sehen: Rahmen, Cockpit und Geometrie machen das Bike sage und schreibe 19 Watt effizienter – im Vergleich zum Vorgängermodell bei 45 km/h.

Letzte Beiträge

ACTYVO – YOU VS. ANYBODY

3, 2, 1 ­­– Let’s ride! Ab Mitte September ist es so weit; die ACTYVO App ist zum Download...