2. Covid-Fall an der Tour de Suisse ohne Auswirkung auf das Renngeschehen
12. Juni 2021

Countdown

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Ein Mitarbeiter eines teilnehmenden Teams wurde am Freitag positiv auf Covid-19 getestet. Das Ergebnis des PCR-Tests von Freitagmorgen wurde am Nachmittag bekannt. Die gleiche Person war am vergangenen Samstag und Dienstag negativ getestet worden.

Die betroffene Person wurde umgehend im Hotel isoliert. Sie zeigt keinerlei Symptome und ist wohlauf. Ihr Team wurde gestern Abend umgehend einem Kontrolltest unterzogen, dessen Resultate heute Morgen alle negativen Resultate des Vortages bestätigt haben. Heute Morgen wurde das Team nochmals mit einem neuen Verfahren getestet. Ziel dieser zusätzlichen Tests ist es sicher zu sein, dass die positiv getestete Person isoliert wurde, bevor sie ansteckend war.

Der Veranstalter steht seit gestern Abend mit dem zuständigen kantonsärztliche Dienst in Verbindung. Alle Entscheide wurden gemeinsam gefällt.

Das betroffene Team hat aufgrund der mehrfachen Tests die Erlaubnis, das Rennen fortzusetzen und wird dies auch tun. Aufgrund des ausgeklügelten Testregimes kann sichergestellt werden, dass weder für die übrigen Mitglieder des betroffenen Teams noch andere Teams oder Personen gefährdet sind.

Wir bedauern dieses zweite positive Testergebnis, sind jedoch weiterhin sehr froh, dass das Schutzkonzept greift und alle übrigen Personen im Tourtross sicher weitermachen können. Der betroffenen Person wünschen wir schnelle und vollständige Genesung.

Letzte Beiträge